Sie verwenden einen veralteten Browser. Um im Internet auch weiterhin sicher unterwegs zu sein, empfehlen wir ein Update.

Nutzen Sie z.B. eine aktuelle Version von Edge, Chrome oder Firefox

Fit für die DSGVO finden Sie jetzt hier

News

Datenschutz in der Europäischen Union

Wie sieht die finanzielle und personelle Ausstattung der Datenschutz-Aufsichtsbehörden in den Mitgliedstaaten der EU aus? Aktuelle Zahlen dazu legte das European Data Protection Board (EDPB) kürzlich vor. Deutschland investiert demnach viel in den Datenschutz.

Gratis
noyb geht gegen Cookie-Walls vor
Bild: iStock.com / Guzaliia-Filimonova
Cookie-Paywalls

Ist Datenschutz eine Sache des Einkommens? Bei immer mehr Nachrichtenseiten im Internet ja – das befürchtet der Datenschutzverein none of your business (noyb). Er hat Beschwerde gegen „Cookie-Paywalls“ und kostenpflichtigen „Pur-Abos“ großer Medienhäuser eingelegt.

Gratis
Google-Angestellte missbrauchen immer wieder ihren Unternehmenszugang und geben interne Daten weiter. Zahlreiche Entlassungen waren die Folge!
Bild: Chalirmpoj Pimpisarn / iStock / Getty Images Plus
Weitergabe interner Informationen

Sind unsere Nutzerdaten bei Google sicher? Nicht immer – das belegen etliche Entlassungen in den letzten Jahren. Der Konzern trennt sich offenbar immer wieder von Angestellten, die ihren Unternehmenszugang missbrauchen und auf Daten zugreifen.

Gratis
Amazon verstößt gegen die DSGVO! Das bisher höchste Bußgeld wird verhängt, der Online Versandhändler will sich dagegen wehren.
Bild: DigtialStorm / iStock / Getty Images Plus
Verstoß gegen DSGVO

Die Nationale Kommission für den Datenschutz in Luxemburg (CNPD) hat ein Rekordbußgeld gegen Amazon verhängt. Das Unternehmen soll 746 Millionen Euro Strafe zahlen – das bislang höchste Bußgeld seit Inkrafttreten der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Der Konzern will sich gegen die Entscheidung wehren.

Gratis
Ab Februar soll ein neuer Paragraph im Netzwerkdurchsuchungsgesetz gelten. YouTube sieht diesen als Verletzung der Nutzerrechte und klagt!
Bild: asiandelight / iStock / Getty Images Plus
Hass und Hetze auf sozialen Medien

Gehen die anstehenden Änderungen beim Netzwerkdurchsetzungsgesetz (Netz-DG) zu weit? Nach Meinung von YouTube schon – deshalb hat der Tochterkonzern von Google beim Verwaltungsgericht Köln per Eilantrag eine Feststellungsklage eingereicht.

Gratis
Wie können online-Prüfungen an Hochschulen richtig abgehalten werden? Die neue Handreichnung des LfDI Baden-Württemberg setzt einen Standard.
Bild: nadia_bormotova / iStock / Getty Images Plus
Datenschutz an Universitäten und Hochschulen

Wie können Hochschulen ihre online-Prüfungen für Studierende so organisieren, dass sie den datenschutzrechtlichen Anforderungen genügen? Das erklärt die neue Handreichung des Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (LfDI) Baden-Württemberg.

Datenschutzaufsicht

Corona-Pandemie und internationaler Datenverkehr – diese beiden Themen prägten im letzten Jahr die Arbeit des Bayerischen Landesamts für Datenschutzaufsicht (BayLDA). Der Präsident der Behörde stellte den neuesten Tätigkeitsbericht 2020 vor und ging auch auf aktuelle Herausforderungen ein.

Gratis
Es kursiert eine Vielzahl an Datenschutz-Informationsmaterialien der Aufsichtsbehörden. Die Plattform FragDenStaat veröffentlicht jetzt eine übersichtliche Liste.
Bild: 35mmf2 / iStock / Getty Images Plus
Recht auf Informationsfreiheit

Suchen Sie auch immer lange nach guten Broschüren, Ratgebern, Checklisten oder Praxis-Tipps rund um das Thema Datenschutz? Dann können Sie ab sofort die übersichtliche Liste „Informationsmaterialien der deutschen Datenschutzaufsichtsbehörden“ auf der Internetplattform FragDenStaat nutzen.

Gratis
Am 28. Juni 2021 traten zwei Beschlüsse in Kraft. Damit gilt Großbritannien als sicheres Drittland für die Übermittlung personenbezogener Daten.
Bild: Stadtratte / iStock / GettyImages Plus
Internationaler Datenaustausch

Können Unternehmen und Behörden mit Sitz in der Europäischen Union ohne Probleme personenbezogene Daten nach Großbritannien übermitteln? Ja, denn die Europäische Kommission hat am 28. Juni 2021 zwei Angemessenheitsbeschlüsse für das Vereinigte Königreich angenommen. Damit gilt Großbritannien als sicheres Drittland im Sinne der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Gratis
Der BfDI verlangt, dass Ministerien und Behörden zm Ende des Jahres Facebook verlassen müssen. Ein datenschutzkonformer Betrieb ist nicht möglich!
Bild: Tashatuvango / iStock / Getty Images Plus
Facebook

Dürfen Bundesministerien und -behörden Fanpages in Facebook betreiben? Nein. Das sagt der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationssicherheit (BfDI) – und verlangt, dass die Institutionen bis Ende dieses Jahres Facebook verlassen.

0 von 26
Datenschutz PRAXIS - Der Podcast
Vielen Dank! Ihr Kommentar muss noch redaktionell geprüft werden, bevor wir ihn veröffentlichen können.