Sie verwenden einen veralteten Browser. Um im Internet auch weiterhin sicher unterwegs zu sein, empfehlen wir ein Update.

Nutzen Sie z.B. eine aktuelle Version von Edge, Chrome oder Firefox

Fit für die DSGVO finden Sie jetzt hier

Datenpannen

Datenschutz-Cartoon des Monats (August 2022)

USB-Sticks, auf denen sich Schadsoftware versteckt, sind ein klassisches Einfallstor für Cyberkriminelle. Testen Sie doch mal, wie gut die letzten Datenschutz-Schulungen zu diesem Thema gewirkt haben …

Datenschutz-Cartoon des Monats (Juli 2022)

Bei Datenschutzüberprüfungen im Zusammenhang mit Auftragsverarbeitung erlebt man als Datenschutzbeauftragter immer wieder interessante Situationen. Je nach Auftrag sind dabei auch Überprüfungen vorzunehmen, die im wahrsten Sinne des Wortes etwas brenzliger ausfallen.

Datenschutz-Cartoon des Monats (Juni 2022)

Aktenvernichtung erfüllt eine bedeutende Aufgabe bei den technischen und organisatorischen Maßnahmen. Sie dient v.a. dazu, die Vertraulichkeit zu wahren. Das klappt allerdings nicht immer so wie geplant.

Datenschutz-Cartoon des Monats

Zu den Schutzmaßnahmen, die die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) fordert, gehört auch der Schutz der Daten vor Vernichtung. Dass jemand aus Versehen personenbezogene Daten vernichtet, ist noch einzusehen. Aber wie kann es sein, dass jemand absichtlich Daten vernichtet?

Gratis
Die Zahl der Cyberattacken steigt weiter. Es fallen hohe Hosten für die Folgen digitaler Angriffe an. Datenschutzbeauftragter rät zu richtiger Prävention.
Bild: WhataWin / iStock / Getty Images Plus
Cyberkriminalität

Was können Unternehmen tun, damit Daten von Kunden und Mitarbeitern nicht in die falschen Hände gelangen? Auf die richtige Prävention vor Cyberattacken setzen – das rät der Sächsische Datenschutzbeauftragte Andreas Schurig und empfiehlt etliche Maßnahmen.

Es vergeht kein Tag, an dem das Datenschutzverletzungen nicht in den Nachrichten sind: Die Rede ist von Leaks, Cyberattacken, Ransomware-Erpressung. Die Aufsichtsbehörden sind hier besonders gefordert. Im Podcast-Interview sprechen wir mit Helmut Eiermann, Stellvertretender Landesbeauftragter und Leiter Querschnittsaufgaben beim Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz.

Gratis
Google-Angestellte missbrauchen immer wieder ihren Unternehmenszugang und geben interne Daten weiter. Zahlreiche Entlassungen waren die Folge!
Bild: Chalirmpoj Pimpisarn / iStock / Getty Images Plus
Weitergabe interner Informationen

Sind unsere Nutzerdaten bei Google sicher? Nicht immer – das belegen etliche Entlassungen in den letzten Jahren. Der Konzern trennt sich offenbar immer wieder von Angestellten, die ihren Unternehmenszugang missbrauchen und auf Daten zugreifen.

Praktische Fallbeispiele

Verantwortliche müssen Datenpannen nicht nur erkennen und ggf. rechtzeitig melden. Sie sind auch angehalten, Fehler zu analysieren, die überhaupt erst zu dem Vorfall führen konnten. Ziel ist es, zukünftig Datenpannen zu vermeiden. Unterstützung bieten auch hier die Leitlinien des EDSA.

DP+
Wann besteht eine Meldepflicht bei Datenpannen? Die Leitlinie des EDSA gibt Beispiele.
Bild: iStock.com / AndreyPopov
Praktische Fallbeispiele

Wie erkennen Mitarbeitende Datenpannen? Wie sorgen wir dafür, dass sie sie auch rechtzeitig melden? Das sind in der Praxis immer wieder schwierige Themen. Unterstützung für die Schulung bieten aktuelle Leitlinien des Europäischen Datenschutzausschusses (EDSA).

Personenbezogene Daten

Ein Kollege ist krank. Sein Vorgesetzter leitet die Information weiter – aus Versehen per Mailverteiler an alle Empfänger im Unternehmen. Wie lassen sich solche Datenschutzpannen effektiv verhindern?

1 von 3
Datenschutz PRAXIS - Der Podcast
Vielen Dank! Ihr Kommentar muss noch redaktionell geprüft werden, bevor wir ihn veröffentlichen können.