Sie verwenden einen veralteten Browser. Um im Internet auch weiterhin sicher unterwegs zu sein, empfehlen wir ein Update.

Nutzen Sie z.B. eine aktuelle Version von Edge, Chrome oder Firefox

Fit für die DSGVO finden Sie jetzt hier

DSGVO

Im Gespräch mit Prof. Dr. Michael Ronellenfitsch

Wieso begann der Datenschutz in Deutschland vor 50 Jahren, und wieso gerade in Hessen? Warum wurde die „Informationelle Selbstbestimmung“ als Grundrecht formuliert? Und warum ist es auch für die Zukunft des Datenschutzes gut, dass der Datenschutz in Deutschland föderal organisiert ist?

Nützliches Datenschutz-Instrument

Im Gegensatz zur Zertifizierung erfahren Verhaltensregeln nach DSGVO noch wenig Beachtung in der Praxis. Das sollte sich ändern: Denn über genehmigte Verhaltensregeln lassen sich branchenspezifische Datenschutzregeln etablieren.

Gratis
Leak: Bundesregierung plant neues Datenschutzgesetz um TMG und TKG zu ersetzen.
Bild: wildpixel / iStock / Getty Images Plus
Neues Datenschutzgesetz

Seit einigen Tagen ist ein Leak im Umlauf, das es in sich hat: Die Bundesregierung plant ein neues „Gesetz über den Datenschutz und den Schutz der Privatsphäre in der elektronischen Kommunikation und bei Telemedien sowie zur Änderung des Telekommunikationsgesetzes, des Telemediengesetzes und weiterer Gesetze“ (TTDSG).

Gratis
Von „weltweitem Vorbild“ bis zu hohen Bußgeldern
Bild: style photography / iStock / Getty Images Plus
Zwei Jahre DSGVO

Seit zwei Jahren ist die Europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft. Zeit für eine kurze Zwischenbilanz.

DP+
Berührungspunkte zwischen DSGVO und KDG
Bild: iStock.com / sakkmesterke
Kirchlicher Datenschutz

Die DSGVO verwenden die meisten Menschen in Europa als Synonym für Datenschutz. Doch es gibt u.a. in den großen Kirchen Deutschlands eigene, autonome Datenschutzgesetze.

Datenschutzklassiker in Unternehmen & Behörden

Sind Geburtstagslisten zulässig? Und wenn ja, welche Fallstricke sind zu beachten? Diese Fragen gehören zu den Klassikern des „Alltags-Datenschutzes“. Die DSGVO bereichert die Antworten um neue Aspekte.

Gratis
Das Schutzstufenkonzept im Datenschutz
Bild: Jirsak / iStock / Thinkstock
Klassifizierung von Daten

Die technisch-organisatorischen Maßnahmen im Datenschutz müssen sich an der Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen und damit am Schutzbedarf der Daten orientieren. Der Schutzbedarf hängt u.a. von der Datenkategorie ab. Um diese zu bestimmen, helfen Schutzstufenkonzepte.

Gratis
DSGVO / GDPR: Wie steht es bei Ihnen um die Umsetzung?
Bild: xpoint / iStock / Thinkstock
Datenschutz-Grundverordnung: Umfragen & Studien

Seit 25. Mai 2018 ist nun die DSGVO anzuwenden. Trotzdem werden immer noch Umfragen zur Umsetzung der DSGVO veröffentlicht. Der Grund: Es gibt weiterhin deutliche Lücken in der Umsetzung. Nutzen Sie die neuen Studien als Grundlage für eigene interne Untersuchungen.

Welche Schwachstellen bei der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sind typisch? Die kurze Checkliste fasst die wichtigsten im Überblick zusammen.

Gratis
Das Haushaltsprivileg der DSGVO
Bild: iStock.com / Martin Dimitrov
Was Privatpersonen beachten müssen

Es gibt unzählige private Datenverarbeitungen wie Fotos, Geburtstagslisten und Einladungen. Wann greift eigentlich die DSGVO für Privatpersonen, besonders im Zeitalter sozialer Netzwerke & Co.?

1 von 5
Datenschutz PRAXIS - Der Podcast