Sie verwenden einen veralteten Browser. Um im Internet auch weiterhin sicher unterwegs zu sein, empfehlen wir ein Update.

Nutzen Sie z.B. eine aktuelle Version von Edge, Chrome oder Firefox

Fit für die DSGVO finden Sie jetzt hier

Gesundheitsdaten

Gratis
Bundesdatenschutzbeauftragte Professor Ulrich Kelber warnt vor elektronischer Patientenakte.
Bild: tonefotografia / iStock / Getty Images Plus
Patienten-Datenschutz

Nie mehr den Impfausweis oder das Zahn-Bonusheft suchen? Immer alle Arztbefunde und Röntgenbilder dabeihaben? Das verspricht die elektronische Patientenakte (ePA), ein freiwilliges Angebot für alle Versicherten, das am 1. Januar 2021 mit einer Testphase startet. Allerdings gibt es Streit um den Datenschutz.

Beschäftigtendatenschutz

Ein betriebliches Gesundheitsmanagement datenschutzkonform umzusetzen, ist zwar keine unlösbare Aufgabe, aber eine Herausforderung.

Patienten-Datenschutz

Die geplante Einführung der elektronischen Patientenakte (ePA) verstößt gegen die europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Das kritisiert der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI) Professor Ulrich Kelber in einer Pressemitteilung deutlich.

Gratis
Selbst-Check: Cybersicherheit in der Medizin
Bild: pcess609 / iStock / Getty Images Plus
Datenschutz & IT-Sicherheit

Die steigende Anzahl von Cyber-Attacken wird zunehmend auch ein Problem für medizinische Einrichtungen. Diese müssen aber gerade in Zeiten von Corona einen störungsfreien Betrieb garantieren. Was können Labore, Krankenhäuser und Arztpraxen konkret tun?

Gratis
Datenschutz in der Medizin: DSK nimmt Einwilligungsdokumente an
Bild: appledesign / iStock / Getty Images Plus
Patientendaten schützen, digital vernetzen – und für die Forschung nutzen

Die Datenschutzbehörden des Bundes und der Länder akzeptieren die Einwilligungsdokumente der Medizininformatik-Initiative. Das teilt die Datenschutzkonferenz (DSK) in einer Pressemitteilung mit.

Gratis
Empfehlungen zum Datenschutz in der Corona-Krise
Bild: iStock.com / petovarga
Überblick zu Dokumenten der Datenschutz-Aufsichtsbehörden

Wie wichtig Datenschutz auch und gerade in Krisenzeiten ist, zeigt die Fülle an Veröffentlichungen und Empfehlungen der deutschen Aufsichtsbehörden für den Datenschutz zur Corona-Krise. Verschaffen Sie sich hier einen Überblick.

DP+
Gesundheitsdaten von Beschäftigten
Bild: iStock.com / Panuwat Sikham
Corona & Datenschutz

Die aktuelle Entwicklung rund um das Covid-19-Virus hält auch den Datenschutz auf Trab. Welche personenbezogenen Daten darf der Arbeitgeber in solchen Extremsituationen eigentlich verarbeiten?

Im Gespräch mit Michael Will

Sensible Gesundheitsdaten Infizierter müssen in großer Menge von öffentlichen Stellen verarbeitet werden, Unternehmen mussten von heute auf morgen Datenverarbeitungsprozesse ins Homeoffice verlagern. Tracking-Apps schaffen Chancen aber auch Risiken bei der Verfolgung von Infektionsketten. Im Interview geht Michael Will, neuer Präsident des Landesamts für Datenschutzaufsicht Bayern, auf die vielen Fragen zum Datenschutz in dieser Krisenzeit ein.

Datenschutz im Gesundheitswesen

Ärztliche und psychotherapeutische Praxen verarbeiten zwangsläufig personenbezogene Daten. Und zwar naturgemäß teilweise besonders schützenswerte. Neue Musterlösungen sollen Praxis-Betreibern jetzt mehr Rechtssicherheit bieten.

DP+
Datenschutz beim Betriebsarzt
Bild: iStock.com / bymuratdeniz
Beschäftigtendatenschutz

Betriebsärzte verarbeiten zwangsläufig Gesundheitsdaten und übermitteln sie an weitere Beteiligte. Wer ist für diese Daten verantwortlich? Welche Rechtsgrundlage gilt? Und was dürfen Datenschutzbeauftragter und Aufsicht?

1 von 3
Datenschutz PRAXIS - Der Podcast