Sie verwenden einen veralteten Browser. Um im Internet auch weiterhin sicher unterwegs zu sein, empfehlen wir ein Update.

Nutzen Sie z.B. eine aktuelle Version von Edge, Chrome oder Firefox

Fit für die DSGVO finden Sie jetzt hier

Datenschutzbeauftragte

DP+
Datenschutz in Besprechungsräumen
Bild: Rawpixel Ltd / iStock / Thinkstock
Datenschutzkontrolle

Operationslisten, Bewerbungsmappen, Passwörter, … – das und vieles mehr können Sie bei einer Vor-Ort-Kontrolle in Besprechungsräumen finden. Worauf müssen Sie achten?

Selbstdatenschutz ist das beste Mittel gegen Online-Profiling. Die Checkliste fasst wichtige Tipps zusammen, wie sich IP-Adressen schützen lassen.

Setzen Sie in Ihrer Datenschutz-Schulung auf Motivationstechniken und bringen Sie den Datenschutz in die Köpfe.

Gratis
Datenschutz-Audit: So prüfen Sie ein Rechenzentrum
Bild: Ralwel / iStock / Thinkstock
Datenschutz-Kontrolle

Ein Datenschutzbeauftragter steht immer wieder vor der Aufgabe, ein Rechenzentrum zu prüfen. Sehr häufig geht es um eine Kontrolle bei einem externen Auftragsverarbeiter. Wie gehen Sie die Prüfung am besten an?

Gratis
IPv6: So verhindern Sie Schattennetze
Bild: koo_mikko / iStock / Thinkstock
Netzwerksicherheit

Datenrisiken durch eine fehlerhafte Umstellung auf das neue Internet-Protokoll IPv6 sind immer noch nicht Geschichte. Auch 2017 drohen die sogenannten Schattennetze, wie aktuelle Warnungen der NATO zeigen. Was können Sie dagegen tun?

Je nach Einrichtung der Besprechungsräume regeln Sie mindestens die in der Checkliste genannten Punkte. Nur so lässt sich der Datenschutz sicherstellen.

Von der subjektiven zur objektiven Bewertung

Der Begriff des Risikos ist ein zentraler Baustein in der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Doch wie lässt sich eigentlich das Risiko konkret bestimmen? Eine Möglichkeit: Nutzen Sie eine Risikomatrix.

Gratis
Datenschutzkonzept: Schatten-IT gehört dazu
Bild: merznatalia / iStock / Thinkstock
Neuer Blick auf Schatten-IT und Cloud

Über Schatten-IT wird schon lange gesprochen, viele Unternehmen versuchen, sie zu verhindern. Viel besser ist es, auch dafür ein Datenschutz-Konzept zu entwickeln. So bekommen Sie die Schatten-IT in den Griff.

DP+
Datenschutz in der Schule (Teil 3)
Bild: Ali Kerem Yücel / iStock / Thinkstock
Datenschutz im Alltag fördern

Apps und Social Media sind auch in der Schule nicht mehr wegzudenken. Sind Lehrer-Apps und die Kommunikation über WhatsApp zulässig? Und dürfen Eltern bei Schulveranstaltungen fotografieren? In der Praxis handhaben manche Schulen den Datenschutz etwas locker. Informieren und ermutigen Sie Ihre Kollegen, auch im Alltag ihre Datenschutzrechte einzufordern.

Datenschutz-Grundverordnung

Datenschutz gelingt in der Praxis nur dann, wenn technisch-organisatorische Maßnahmen (TOMs) personenbezogene Daten gegen unbefugten Zugriff, Manipulation und Verlust schützen. Das galt für das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und gilt zukünftig für die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Die DSGVO verankert die TOMs indessen noch tiefer im Unternehmen, v.a. durch die Rechenschaftspflicht. Lesen Sie, wie sich die DSGVO-Vorgaben an die „Sicherheit der Verarbeitung“ in einem P(lan)-D(o)-C(heck)-A(ct)-Zyklus organisieren lassen.

13 von 14
Datenschutz PRAXIS - Der Podcast