Sie verwenden einen veralteten Browser. Um im Internet auch weiterhin sicher unterwegs zu sein, empfehlen wir ein Update.

Nutzen Sie z.B. eine aktuelle Version von Edge, Chrome oder Firefox

Fit für die DSGVO finden Sie jetzt hier

Gesundheitsdaten

Mehr anzeigen Weniger anzeigen
Wachsende Nervosität

Eine relativ hohe Zufriedenheit mit der eigenen Datenschutz-Situation prägte noch vor Kurzem das Bewusstsein vieler Krankenhäuser. Dieses Selbstbild hat erhebliche Risse bekommen.

Datenschutz im Gesundheitswesen

In den vergangenen Monaten haben erfolgreiche Angriffe auf die Infrastruktur von Krankenhäusern für Schlagzeilen gesorgt. Die offenkundige Schutzlosigkeit der Systeme birgt Gefahren sowohl für die Gesundheitsversorgung als auch für sensible Patientendaten.

DP+
So setzen Arztpraxen die DSGVO um (Teil 2)
Bild: iStock.com / SARINYAPINNGAM
Risiken erkennen und vorbeugen

Im zweiten Teil lesen Sie Vorschläge zu praktischen Vorgehensweisen in einzelnen Bereichen und erste Klarstellungen der Landesdatenschutzbehörden. Darüber hinaus beleuchten wir die gemeinschaftliche Berufsausübung in ihren datenschutzrechtlichen Auswirkungen.

Gratis
Datenverarbeitung in der Arztpraxis
Bild: metamorworks / iStock / Getty Images
Verarbeitung medizinischer Daten

Gesundheitsdaten unterliegen den Anforderungen für besondere Kategorien von Daten. Schon allein daraus ergaben sich Fragen, die noch nicht alle geklärt sind. Informationen verschiedener Datenschutz-Aufsichtsbehörden unterstützen nun Arztpraxen und andere Gesundheitsberufe.

Gratis
Arzthelferin verletzt Schweigepflicht: Kündigung!
Bild: iStock.com / bombuscreative
Fristlose Kündigung

Beschäftigte in Arztpraxen wissen natürlich, wie wichtig die Verschwiegenheit in ihrem Job ist. Sollte man jedenfalls meinen. Was ist dann von einer Arzthelferin zu halten, die es als völlig normal ansieht, ihrer Tochter per WhatsApp Daten über eine Patientin mitzuteilen? Nicht viel, befanden die Gerichte und bestätigten die fristlose Kündigung der Frau.

Gratis
Einstellungsuntersuchung: Das ist erlaubt!
Bild: ipopba / iStock / Thinkstock
Gesundheitsdaten

Blutabnahme, Urintests und andere Einstellungsuntersuchungen haben einige Großkonzerne, Rundfunkanstalten und öffentliche Verwaltungen in die Schlagzeilen gebracht. Ihr Vorgehen stieß bei Datenschützern, Gewerkschaften und Arbeitsrechtlern auf harsche Kritik. Trotzdem hat eine Einstellungsuntersuchung im gewissen Umfang ihre Berechtigung. In manchen Fällen ist sie sogar Pflicht.

DP+
Neue Datenschutz-Fußangeln in der Arztpraxis
Bild: supershabashnyi / iStock / Thinkstock
Tipps zur Mitarbeiterinformation

Neben den eher klassischen Datenschutzfallen im Gesundheitswesen gibt es zahlreiche neue digitale. Etwa die elektronische Erfassung der Gesundheitsdaten und den Bereich der Telemedizin.

DP+
Datenschutz in der Arztpraxis
Bild: monkeybusinessimages / iStock / Thinkstock
Tipps zur Mitarbeiterinformation

An der Anmeldung können Sie die Gesundheitsprobleme anderer Patienten mithören, und der Kieferorthopäde behandelt mehrere Kinder in einem Raum – sensibilisieren Sie Ihre Kollegen und ermutigen Sie sie zum Nachhaken, wenn es in einer Praxis nicht optimal läuft.

eHealth

Die elektronische Gesundheitskarte (eGK) soll die Qualität und Transparenz der Behandlung erhöhen. Dafür speichert sie eine Vielzahl von sensiblen Daten. Welche Maßnahmen schützen diese Informationen?

Gesundheitsdaten? Niemals!

Unternehmen verarbeiten wesentlich mehr Gesundheitsdaten, als sie gemeinhin denken. Verschaffen Sie sich als DSB in einem Audit einen Überblick.

3 von 4
Datenschutz PRAXIS - Der Podcast
Vielen Dank! Ihr Kommentar muss noch redaktionell geprüft werden, bevor wir ihn veröffentlichen können.