Gratis
15. Juni 2020 - Im Gespräch mit Lutz Hasse

Homeschooling und Datenschutz | Podcast Folge 13

Drucken

Mit seiner Äußerung bezüglich Bußgelder für Lehrer sorgte der Thüringer Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit für Aufregung. Aber ihn auf diese Aussage zu reduzieren wäre ungerecht, da er zum Thema „Datenschutz an Schulen“ schon seit Langem auf vielfältige Art und Weise aktiv ist. Im Interview sprechen wir mit Dr. Lutz Hasse über die aktuelle Problematik von Homeschooling und Datenschutz.

DSPraxis - Der Podcast (Logo)

Hauptsache Unterricht, Datenschutz kann warten?

Wie die ganze Gesellschaft waren auch Schulen auf die Pandemiekrise relativ unvorbereitet. Nach Schließung der Schulen dauerte es in einigen Fällen Wochen bis konkretere Hilfestellungen von Seiten der Kultusministerien und Schulämter bei den Lehrern ankamen.

Bis dahin musste sich jeder Einzelne – Lehrer, Schüler und Eltern – arrangieren und das Homeschooling mit den gegebenen Möglichkeiten einrichten. Und diese gegebenen Möglichkeiten wurden nicht immer zuerst nach Datenschutzniveau ausgewählt, sondern nach Verfügbarkeit und Praxistauglichkeit.

Bußgelder für Lehrer?

Im Interview sprechen wir mit Dr. Lutz Hasse darüber, wie datenschutzkonformes Homeschooling gelingen kann, welche Risiken es für die Rechte und Freiheiten von Schülern und Lehrern beim Einsatz von digitaler Technik und Software beim Homeschooling gibt und was es mit der Äußerung zu den Bußgeldern genau auf sich hat:

  • Welche Datenverarbeitung in Schulen ist besonders kritisch? Welche Rechtsgrundlage muss beachtet werden?
  • Welche Art von Anfragen / Problemen wurden zum Datenschutz und Homeschooling an Sie heran getragen? Waren es eher Lehrer, Schulleitungen oder auch Eltern?
  • Wo sehen Sie für Schulen die größten Probleme? Lernplattformen, Schulcloud-Lösungen und Messenger-Dienste? Was ist mit Zoom und WhatsApp?
  • Haben Sie Empfehlungen für Datenschutzkonforme Anwendungen in der Schule?
  • Wie muss denn der Datenschutz in Schulen generell organisiert sein? Wer kümmert sich um den Datenschutz?
  • Was muss eine Schulung für digitalen Unterricht besonders beachten?
  • Wie steht es denn um die Fortbildung der Lehrerschaft im Bereich Datenschutz?
  • Wie kann man den Datenschutz besser in den Lehrplan einbringen?
  • Wie schätzen Sie die weitere Digitalisierung der Schulen ein? Wird Homeschooling teilweise bleiben? Was bedeutet das für den Datenschutz?
  • Gegen wen kann der Landesbeauftragte kraft seines Amtes Bußgelder verhängt? Lehrer? Schulleiter? Und sowohl in privaten als auch öffentlichen Schulen?
  • Was entgegnen Sie der, von Lehrern, Schulen und Elternvertretern gegen Ihre Position vorgebrachte Kritik?
Dr. Lutz Hasse, Der Thüringer Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (Foto: Volker Hielscher)

Dr. Lutz Hasse, Der Thüringer Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
(Foto: Volker Hielscher)