Gratis
16. April 2020 - Im Gespräch mit Michael Will

Corona-Krise und Datenschutz | Podcast Folge 11

Drucken

Sensible Gesundheitsdaten Infizierter müssen in großer Menge von öffentlichen Stellen verarbeitet werden, Unternehmen mussten von heute auf morgen Datenverarbeitungsprozesse ins Homeoffice verlagern. Tracking-Apps schaffen Chancen aber auch Risiken bei der Verfolgung von Infektionsketten. Im Interview geht Michael Will, neuer Präsident des Landesamts für Datenschutzaufsicht Bayern, auf die vielen Fragen zum Datenschutz in dieser Krisenzeit ein.

DSPraxis - Der Podcast (Logo)

Am 1. Februar wurde Michael Will zum neuen Präsidenten des Landesamts für Datenschutzaufsicht Bayern ernannt. Wir hatten uns schon Interview-Fragen für seine ersten 100 Tage im Amt zusammengestellt. Doch dann kam alles anders: Von Beginn seiner Tätigkeit an war er mit den Datenschutzfragen, die die Corona-Krise aufwirft, konfrontiert. Und die haben es in sich. Im Interview haben wir einige der wichtigsten Fragen mit ihm besprochen:

  • Wie viele und welche Anfragen gingen bezüglich. Corona und Datenschutz ein?
  • Warum steht der Datenschutz bezüglich Corona in der Kritik?
  • Behindert oder befördert der Datenschutz das Krisenmanagement?
  • Worauf genau muss man als Unternehmen achten, wenn man zum Beispiel Infektionsschutz und Datenschutz umsetzen will?
  • Lohnt sich es, gleich jetzt ein sicheres Homeoffice aufzubauen, um später davon zu profitieren?
  • Wie sind die Vorschläge für Tracking-Apps zu bewerten?
  • Worauf müssen Gesundheitsämter, Polizei und andere öffentliche Stellen jetzt achten?
  • Was kann der Datenschutz aus der Corona-Krise lernen?
  • Gibt es auch beim Stichwort Corona Differenzen zwischen den Aufsichtsbehörden der EU-Mitgliedsländer?
  • Werden sich die Aufsichtsbehörden bei Kontrollen nun erst einmal zurückhalten?
  • Welche Erfahrungen haben Sie in den ersten Monaten im neuen Amt außer Corona machen können?
  • Können die Aufsichtsbehörden mehr Druck auf Hersteller z.B. von Videokonferenztools machen, um Privacy-by-Default durchzusetzen?
Michael Will, Präsident des Bayerischen Landesamts für Datenschutzaufsicht

Michael Will, Präsident des Bayerischen Landesamts für Datenschutzaufsicht