Sie verwenden einen veralteten Browser. Um im Internet auch weiterhin sicher unterwegs zu sein, empfehlen wir ein Update.

Nutzen Sie z.B. eine aktuelle Version von Edge, Chrome oder Firefox

Fit für die DSGVO finden Sie jetzt hier
29. September 2022

Datenschutz an Schulen | Podcast Folge 35

Podcast datenschutz-praxis
5,00 (1)
Im Gespräch mit Dr. Lutz Hasse
Wir hatten ihn bereits 2020 zu Gast in unserem Podcast zum „Homeschooling und Datenschutz“. Zwei Jahre später wünscht sich zwar das Homeschooling keiner zurück. Doch die Digitalisierungswelle hat den Unterricht inzwischen voll erfasst. In unserer aktuellen Folge blicken wir mit Dr. Lutz Hasse, dem thüringischen Landesdatenschutzbeauftragten auf die Erfahrungen der letzten zwei Jahre und auf die aktuellen Datenschutzherausforderungen an Schulen.

Schulen und Hochschulen: zu wenig Berührungspunkten mit den digitalen Realitäten

Anlässlich der Veranstaltung „Digitalisierung der (Hoch-)Schulen“ im September 2022 schrieb unser heutiger Podcast-Gast, Dr. Hasse: „Unbarmherzig brachte es die Corona-Pandemie an den Tag: Schulen und Hochschulen leben in einer Welt, die mit den digitalen Realitäten zu wenig Berührungspunkte hat. Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer können Smartphones und Tablets bestenfalls bedienen, wissen aber nicht, was diese Geräte sowie die heruntergeladenen Apps mit personenbezogenen Daten anrichten können und anrichten.“

Das ist zweifellos ein wichtiges Beispiel, da Schulen inzwischen Schülerinnen und Schülern zum Beispiel anbieten, sich über mobile Apps untereinander und mit den Lehrkräften über Hausaufgaben auszutauschen.

Wie können Datenschutz und digitalisierte Schule zusammenkommen?

Es gibt viele weitere Punkte, bei denen der Datenschutz an Schulen und Hochschulen entweder noch zu wenig bedacht wird oder umgekehrt als bequeme Ausrede missbraucht wird, bestimmten technischen Entwicklungen aus dem Weg zu gehen, anstatt sie nutzbringend und sicher zu gestalten.

Wir haben mit Herrn Dr. Hasse in dieser Podcast-Episode über die folgenden spannenden Fragen gesprochen:

  • Dr. Lutz Hasse, Der Thüringer Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit

    Dr. Lutz Hasse, Der Thüringer Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (Foto: Volker Hielscher)

    Der Datenschutz in Schulen und Hochschulen hat in Zeiten der Corona-Pandemie zu vielen Diskussionen und Unklarheiten geführt. Wie bewerten Sie die ersten Monate dieser Zeit im Rückblick?

  • Was hat sich in den letzten Monaten geändert, vielleicht sogar verbessert?
  • Sie hatten kürzlich eine Tagung zum Thema „Digitalisierung an (Hoch-)Schulen“. Was genau wurde dort diskutiert und wie ist Ihr Fazit aus der Tagung?
  • Ein wichtiger Punkt war und ist ja die Nutzung von Videokonferenzen im Fernunterricht. Wie ist hier die aktuelle Lage?
  • Lehrkräfte, Schulleitungen, aber auch Eltern fühlen sich überfordert von den Fragen zur Digitalisierung und zum Datenschutz. Wie können Sie als Aufsichtsbehörde da helfen?
  • Hat denn der Digitalpakt positive Wirkungen oder verpufft er?
  • Wird es bald Schulsoftware mit DSGVO-Zertifizierung als wichtige Entscheidungshilfe geben?
  • Was sollte sich denn in den Lehrplänen und bei der Ausbildung der Lehrkräfte verändern?
  • Ihre Behörde hat eine Mediensammlung für den Unterrichtseinsatz (https://medien.tlfdi.de/) erstellt. Wird diese häufig genutzt oder sollte das Angebot noch bekannter werden?
  • Sind in der „Verordnung zum Datenschutz an Thüringer Schulen“ alle Fragen des Datenschutzes im Schulbereich beantwortet?
  • Was würden Sie sich für den Datenschutz in Schulen und Hochschulen wünschen?
  • Die Thüringer Schul-Cloud wird gemeinsam mit den Ländern Brandenburg und Niedersachsen betrieben. Wie war der Austausch diesbezüglich auf Ebene der Datenschutzbeauftragten und würden Sie sich für mehr solcher gemeinsamer Initiativen aussprechen?
  • Welche Themen beschäftigen Sie aktuell neben dem wichtigen Thema Datenschutz an Schulen und Hochschulen noch? Mit welchen Schwerpunkten Ihrer Arbeit rechnen bzw. planen Sie nächstes Jahr?

Jetzt reinhören!

Praxis-Tipp
Podcasts sind toll, doch Live-Treffen sind auch nicht schlecht: Eine gute Gelegenheit zu einem Austausch mit vielen spannenden Datenschutzexperten und die Podcast-Crew von Datenschutz PRAXIS live und in Farbe zu treffen ergibt sich bei der IDACON vom 17. bis 19. Oktober 2022 in München. Alle Infos und Details dazu finden Sie auf: www.idacon.de!

Kommentar abgeben

0 Kommentare
Vielen Dank! Ihr Kommentar muss noch redaktionell geprüft werden, bevor wir ihn veröffentlichen können.