Sie verwenden einen veralteten Browser. Um im Internet auch weiterhin sicher unterwegs zu sein, empfehlen wir ein Update.

Nutzen Sie z.B. eine aktuelle Version von Edge, Chrome oder Firefox

Fit für die DSGVO finden Sie jetzt hier
Podcast
15. Februar 2021

Brexit und der Datenschutz | Podcast Folge 19

Gratis
Podcast datenschutz-praxis
5,00 (1)
Im Gespräch mit Dr. Imke Sommer
Vom DSGVO-Staat über Nacht zum Drittland! So lauteten die Befürchtungen für die Datenschutz-Folgen des Brexits. So schlimm kam es vorerst nicht, eine Übergangsfrist wurde eingeräumt. Im Interview erklärt Dr. Imke Sommer, die bremische Datenschutzbeauftragte, was für den Datentransfer nach UK gilt und welche Maßnahmen getroffen werden sollten.

Drittland über Nacht? Kann noch kommen!

So zögerlich die Brexit-Vorbereitungsjahre für die allgemeinen Regelungen des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Austauschs zwischen Großbritannien und EU genutzt wurden, so unzureichend wurden auch die Datenschutz-Regelungen geplant. Der Brexit-Stichtag kam. Ein einsatzfertiger Angemessenheitsbeschluss? Fehlanzeige.

Die in „letzter Minute“ beschlossene Übergangsfrist sollten die Unternehmen und öffentliche Stellen nutzen, die noch keine zukunftsfesten Prozesse für ihre notwendigen Datentranfers etabliert haben.

Empfehlungen für den Datentransfer nach UK

Im Podcast-Interview erläutert Dr. Imke Sommer, womit Unternehmen rechnen sollten und zu welchen Schritten und Maßnahmen die Datenschutzbeauftragten entsprechend raten können.

Dr. Imke Sommer (LfDI Bremen)

Dr. Imke Sommer (LfDI Bremen)

Sie antwortet ausführlich unter anderem auf diese Fragen:

  • Was hätte zum Brexit-Stichtag schlimmstenfalls passieren können aus Datenschutzsicht?
  • Was sollte nun in der Übergangsfrist auf politischer und datenschützerischer Ebene passieren?
  • Wie sollten die Unternehmen reagieren, wenn es keinen Angemessenheitsbeschluss der EU für Großbritannien geben sollte?
  • Sollten die Maßnahmen zum weggefallenen Privacy Shield auch auf den Datentransfer nach UK angewandt werden?
  • Bei welchen weiteren Ländern sehen Sie Klärungsbedarf beim Datenschutz?
  • Ist die Beurteilung der Datenschutzniveaus fremder Länder nicht zu schwierig?
  • Wie ist der Stand der Zertifizierungen nach DSGVO zu bewerten? Und könnte das Mittel der Zertifizierung auch bei der Brexit-Problematik hilfreich sein?
  • Wie ist der Stand der Zertifizierungen nach DSGVO? Diese können ja auch eine Basis für den Drittlandtransfer sein.
  • Wann könnte es erste Zertifikate geben?
  • Welche Datenschutz-Themen werden Sie außerdem im Jahr 2021 beschäftigen?

Jetzt Reinhören

0 Kommentare
Vielen Dank! Ihr Kommentar muss noch redaktionell geprüft werden, bevor wir ihn veröffentlichen können.