Sie verwenden einen veralteten Browser. Um im Internet auch weiterhin sicher unterwegs zu sein, empfehlen wir ein Update.

Nutzen Sie z.B. eine aktuelle Version von Edge, Chrome oder Firefox

Fit für die DSGVO finden Sie jetzt hier
Ratgeber
08. November 2017

Hardware-Inventarisierung: „Volkszählung“ für Geräte

DP+
Hardware-Inventarisierung: „Volkszählung“ für Geräte
Bild: iStock.com / CasarsaGuru
0,00 (0)
Datenschutz-Management
Kaum ein Unternehmen verfügt über eine aktuelle und v.a. vollständige Liste der gesamten Hardware. Zu oft können DSBs so ihren Prüfungspflichten – gleich ob nach BDSG oder DSGVO – nur schwer nachkommen. Ändern Sie diesen Zustand.

Im klassischen Sinne ist Hardware alles, was einen Computer als Gerät ausmacht, im Unterschied zur Software, also den Programmen, die mit der Hardware erst die Datenverarbeitung ermöglichen.

Der Begriff der Hardware hat sich jedoch im Laufe der Zeit ausgeweitet. Dieser Beitrag bezeichnet alle IT- und TK-Komponenten als Hardware, mit deren Hilfe sich personenbezogene Daten verarbeiten lassen.

Das sind, um nur einige zu nennen, Geräte wie Server, aktive und passive Netzwerkkomponenten, Arbeitsplatzrechner, Notebooks, Tablets, Smartphones, Drucker, Kopierer, Scanner, Faxgeräte, Telefonanlagen, Speichersticks usw.

Eberhard Häcker
+

Weiterlesen mit DP+

Sie haben noch kein Abo und möchten weiterlesen?

Weiterlesen mit DP+
Konzentrieren Sie sich aufs Wesentliche
Profitieren Sie von kurzen, kompakten und verständlichen Beiträgen.
Kein Stress mit Juristen- und Admin-Deutsch
Lesen Sie praxisorientierte Texte ohne Fußnotenapparat und Techniker-Sprech.
Sparen Sie sich langes Suchen
Alle Arbeitshilfen und das komplette Heftarchiv finden Sie online.
Verfasst von
DP
Eberhard Häcker

Eberhard Häcker ist seit vielen Jahren selbstständig als externer Datenschutz­beauftragter tätig.