Sie verwenden einen veralteten Browser. Um im Internet auch weiterhin sicher unterwegs zu sein, empfehlen wir ein Update.

Nutzen Sie z.B. eine aktuelle Version von Edge, Chrome oder Firefox

Fit für die DSGVO finden Sie jetzt hier
Podcast
09. Juni 2022

Datenschutz & die Cybersicherheitslage | Podcast Folge 31

Gratis
Podcast datenschutz-praxis
4,00 (3)
Im Gespräch mit Isabel Münch
Digitalisierung, Homeoffice, IoT: Immer mehr Systeme, Anwendungen und damit auch personenbezogene Daten geraten in den Blick von Cyberattacken. Wir sprechen mit Isabel Münch vom BSI über die aktuelle Sicherheitslage und darüber, was Unternehmen zur Vorbeugung in Sachen Cyberbedrohungen tun können.

Cyberbedrohungen nehmen weiter zu

Cybersicherheit ist bereits seit vielen Jahren ein wichtiges Thema – und zugleich eines, bei dem die Brisanz nicht nachlässt, sondern vielmehr ständig zunimmt. Immer mehr Systeme, Geräte und ganze industrielle Anlagen werden mit dem Internet verbunden und sind damit einer scheinbar exponenziell wachsenden Zahl von Bedrohungen ausgesetzt. Und da sind aktuelle Krisen wie der Ukraine-Krieg noch gar nicht eingerechnet.

BSI – hilfreiche Quelle für Lagebilder und Tipps

Fortlaufend bewertet das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) die Lage mit Bezug zur Informationssicherheit in Deutschland. Seit Beginn des Angriffs Russlands auf die Ukraine ist es in Deutschland zu zusätzlichen IT-Sicherheitsvorfällen gekommen, die aber nur vereinzelt Auswirkungen hatten, so zum Beispiel das BSI Mitte Mai.

Das BSI rief die Unternehmen, Organisationen und Behörden dazu auf, ihre IT-Sicherheitsmaßnahmen zu überprüfen und der gegebenen Bedrohungslage anzupassen. Informationen zur Bedrohungslage sind also wichtig, damit die Maßnahmen der Datensicherheit dem Risiko und Schutzbedarf entsprechend angemessen sind.

Cybersicherheitslage überblicken und handeln

Auch Datenschutzbeauftragte sollten deshalb die Cyberbedrohungslage im Auge behalten. Im Podcast stellen wir Isabel Münch, Fachbereichsleiterin IT-Sicherheitslage beim Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), deshalb diese Fragen:

  • Isabel Münch, Fachbereichsleiterin IT-Sicherheitslage beim Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI)

    Isabel Münch, Fachbereichsleiterin IT-Sicherheitslage beim Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI)

    Das BSI bewertet regelmäßig die Cybersicherheitslage. Zuerst einmal: Wie würden Sie die aktuelle Lage beschreiben? Gehören personenbezogene Daten zu den wesentlichen Zielen der Cyberattacken?

  • Was macht die Cybersicherheitslage so dynamisch, warum muss man die Lage fortlaufend neu bewerten?
  • Mit welchen Verfahren bewertet denn das BSI die Lage?
  • Haben Sie Empfehlungen, wie man als Unternehmen einen eigenen Lagebericht erhalten könnte?
  • Welche Informationsquellen bietet das BSI, damit sich Unternehmen ein Bild der Cybersicherheitslage machen können?
  • Wie können Lageberichte helfen, damit man als Unternehmen mögliche Angriffe besser erkennen und abwehren kann?
  • Wie sieht eine gute Strategie zur Vorbeugung aus? Welche konkreten Tipps zur Vorbeugung können Datenschutzbeauftragte in ihr Unternehmen oder ihre öffentliche Stelle einbringen?
  • Was sollten sie als erstes tun, wenn sie den Podcast gehört haben?
Praxis-Tipp
Produkttipps

Wir von der Datenschutz PRAXIS und dem Produktbereich Datenschutz bei WEKA MEDIA haben uns das Thema Cybersicherheit deshalb als einen Schwerpunkt für 2022 gewählt. Das Thema spielt im monatlichen Heft eine wichtige Rolle, wir werden ein Datenschutz PRAXIS Spezial dazu herausgeben und auch ein Online-Fachinfoprodukt Cybersicherheit für den Datenschutzbeauftragten ist in Vorbereitung.

Jetzt reinhören!

0 Kommentare
Vielen Dank! Ihr Kommentar muss noch redaktionell geprüft werden, bevor wir ihn veröffentlichen können.