Sie verwenden einen veralteten Browser. Um im Internet auch weiterhin sicher unterwegs zu sein, empfehlen wir ein Update.

Nutzen Sie z.B. eine aktuelle Version von Edge, Chrome oder Firefox

Fit für die DSGVO finden Sie jetzt hier
Analyse
20. September 2019

Namensschilder auf der Kleidung: ein Datenschutz-No-Go?

DP+
Namensschilder auf der Kleidung: ein Datenschutz-No-Go?
Bild: iStock.com / PeopleImages
0,00 (0)
Tipps zur Mitarbeiterinformation
In vielen Berufen tragen Mitarbeiter Namensschilder, sei es im Krankenhaus oder im Bekleidungsgeschäft. Auf Kongressen sollen Namensschilder das Netzwerken vereinfachen. Doch die Verunsicherung ist groß. Sind solche Schilder noch erlaubt? Und wenn ja, was ist zu beachten?

Der persönliche Bezug, den ein Namensschild herstellt, gehört oftmals zum Konzept: sei es zwischen Arzt und Patient oder auch auf Veranstaltungen.

Doch Namen auf Schildern kommen nicht nur im beruflichen…

Johanna Clausen
+

Weiterlesen mit DP+

Sie haben noch kein Abo und möchten weiterlesen?

Weiterlesen mit DP+
Konzentrieren Sie sich aufs Wesentliche
Profitieren Sie von kurzen, kompakten und verständlichen Beiträgen.
Kein Stress mit Juristen- und Admin-Deutsch
Lesen Sie praxisorientierte Texte ohne Fußnotenapparat und Techniker-Sprech.
Sparen Sie sich langes Suchen
Alle Arbeitshilfen und das komplette Heftarchiv finden Sie online.
Verfasst von
Johanna Clausen
Johanna Clausen

Johanna Clausen ist Rechtsanwältin bei Taylor Wessing in Berlin. Sie berät schwerpunktmäßig Unternehmen im Datenschutz sowie in rechtlichen Fragen des Urheber-, Wettbewerbs- und IT-Rechts, im E-Commerce und anderen technologiebezogenen Rechtsangelegenheiten.

Vielen Dank! Ihr Kommentar muss noch redaktionell geprüft werden, bevor wir ihn veröffentlichen.