Mitarbeiter

Gratis
17. August 2015 - Risiko Ex-Arbeitnehmer

Verfahrensprüfung: Ausscheidende Mitarbeiter

Das Verfahren, das den Austritt von Beschäftigten regelt, sollt eimmer aktuell sein
Bild: vadimguzhva / iStock / Thinkstock

Ehemalige Beschäftigte können gewollt oder ungewollt zu einem großen Datenrisiko werden. Nur ein durchdachtes Verfahren für Kollegen, die das Unternehmen verlassen, kann hier gegensteuern. Prüfen Sie deshalb das entsprechende Verfahren Ihres Unternehmens.

weiterlesen
Abo
1. Juni 2015 - Wichtiger denn je

Nachhaltige Awareness für Mitarbeiter

Awareness für Mitarbeiter
Bild: Anatoliy Babiy / iStock / Thinkstock

Mitarbeitersensibilisierung ist ein Thema, das zunehmend in den Fokus von Unternehmen gerät – und das zu Recht. Denn mit der wachsenden Bedeutung der digitalen Vernetzung wird auch die Gefahr durch Cyber-Kriminelle, die Zugriff auf sensible Daten erlangen wollen, ständig größer. Da deren Methoden immer ausgefeilter werden, ist auch der Datenschutzbeauftragte stärker gefragt,
Mitarbeiter gegen Angriffe zu wappnen. Externe Hilfe mit Schreckmoment kann dabei sehr nützlich sein.

weiterlesen
Abo
26. November 2013 - § 34 BDSG im Unternehmen

Der Auskunftsanspruch von Mitarbeitern

Der Auskunftsanspruch von Mitarbeitern
Bild: Thinkstock

Im Arbeitsverhältnis gelten für Mitarbeiter neben dem allgemeinen Auskunftsanspruch nach § 34 BDSG je nach Anwendungsbereich zusätzlich spezialgesetzliche Informations- und Einsichtsrechte. Im folgenden Beitrag zeigen wir Ihnen, welche Vorschriften zur Anwendung kommen und was bei der Erteilung einer Auskunft an Mitarbeiter nach § 34 BDSG in der Praxis zu beachten ist.

weiterlesen
Abo
8. Juni 2012 - Datenleck Mitarbeiter

Outsourcing auf eigene Faust

Datenschutzkonzept ist Grundlage der Datenschutzorganisation
Bild: Mathias Rosenthal / iStock / Thinkstock

Wenn Beschäftigte eigenmächtig Outsourcing betreiben, da ihnen die Unternehmens-IT die „wirklich benötigten“ Anwendungen nicht oder nur in „unakzeptabler“ Qualität zur Verfügung stellt, ist Vorsicht geboten. Über Tools, die die Mitarbeiter sich inoffiziell beschaffen, können Unternehmensinformationen in der Cloud landen. Damit sind auch personenbezogene Daten in Gefahr.

weiterlesen
Gratis
20. April 2010 - Und wo bleibt der Schutz der Arbeitnehmerdaten?

Zoff im Betriebsrat über Zugriffsrechte

Datenschutzkonzept ist Grundlage der Datenschutzorganisation
Bild: Mathias Rosenthal / iStock / Thinkstock

Der Betriebsrat ist eine gute Erfindung. Aber darf eigentlich jedes Mitglied des Betriebsrats in alle Unterlagen hineinschauen, die dort vorhanden sind? Oder ist das dem Betriebsratsvorsitzenden vorbehalten? Und wie sieht es mit dem Schutz der Arbeitnehmerdaten aus? Spielt der überhaupt eine Rolle? Ein Urteil des Bundesarbeitsgerichts klärt diese Fragen.

weiterlesen
Gratis

Download Checkliste: Arbeitnehmerdatenschutz und Mitarbeiterüberwachung im Web 2.0

Soziale Netzwerke breiten sich immer weiter aus. Das kann zum Problem für Unternehmen werden, deren Mitarbeiter berufliche und private Informationen nicht sauber trennen. So können – unbeabsichtigt oder nicht – wichtige Informationen oder Betriebsgeheimnisse an die Öffentlichkeit gelangen.
Unterstützen Sie als Datenschutzbeauftragter daher das Unternehmen dabei, bestimmte Spielregeln aufzustellen. Tipps finden Sie in dieser Checkliste.

Gratis
3. November 2009 - Der Ärger beginnt nach der Kündigung

Foto einer Mitarbeiterin auf der Firmenhomepage

Datenschutzkonzept ist Grundlage der Datenschutzorganisation
Bild: Mathias Rosenthal / iStock / Thinkstock

Die Mitarbeiterin eines Unternehmens erlaubt es ihrem Arbeitgeber, dass sie in dessen Auftrag am Arbeitsplatz fotografiert wird. Das Bild wird als dekoratives Element auf der Internetseite des Unternehmens verwendet. Dort findet sich das Foto auch noch, nachdem das Arbeitsverhältnis beendet ist. Nun fordert die frühere Mitarbeiterin Schadensersatz, denn das Foto sei gegen ihren Willen auf der Homepage verwendet worden. Das Landesarbeitsgericht Köln weist diese Forderung jedoch ab.

weiterlesen