Listenprivileg

Abo
2. November 2011 - Multichannel Marketing, CRM & Co.

Die Verwendung von CRM-Daten zu Werbezwecken

Datenschutzkonzept ist Grundlage der Datenschutzorganisation
Bild: Mathias Rosenthal / iStock / Thinkstock

Eigentlich ist personalisierte Werbung ja eine feine Sache. Der Umworbene wird auf seinem „Kanal“ mit für ihn relevanten Informationen innerhalb der von ihm bzw. den Gesetzen definierten Grenzen angesprochen. Dadurch kann der Werbetreibende auf breit gestreute Werbung verzichten und diese Einsparungen letztlich an den Käufer weitergeben. Allerdings: Nicht alles, was in einem Customer-Relationship-Management-(CRM-)System an Daten schlummert, eignet sich für beliebige Werbemaßnahmen.

weiterlesen
Abo
31. Januar 2011 - Listenprivileg & Co.

Auf einen Blick: Die Ausnahmeregeln nach § 28 Abs. 3 BDSG

Datenschutzkonzept ist Grundlage der Datenschutzorganisation
Bild: Mathias Rosenthal / iStock / Thinkstock

Grundsätzlich ist die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten ohne die Einwilligung des Betroffenen unzulässig. Es sei denn, das Gesetz sieht Ausnahmen vor. § 28 Abs. 3 BDSG regelt eine Reihe solcher Ausnahmen für unterschiedliche Konstellationen. Erfassen Sie den Regelungskatalog auf einen Blick mit diesem Beitrag, der die verschachtelte Regelungslogik in einem Prozessdiagramm zusammenfasst.

weiterlesen
Gratis
21. Februar 2010 - Datennutzung für Werbung

So erfüllen Sie die Anforderungen an das Listenprivileg

Datenschutzkonzept ist Grundlage der Datenschutzorganisation
Bild: Mathias Rosenthal / iStock / Thinkstock

Das Listenprivileg hat durch die Novelle des Bundesdatenschutzgesetzes in § 28 BDSG deutliche Änderungen erfahren. Diese müssen Sie bei Werbeaktionen mit personenbezogenen Daten beachten, falls die Daten nach dem 01.09.09 erhoben oder erstmalig gespeichert wurden oder wenn ihre erstmalige Speicherung zeitlich nicht eindeutig eingeordnet werden kann. Prüfen Sie deshalb die Datennutzung für Werbezwecke in Ihrem Unternehmen und die Umsetzung von Marketingaktionen mit Kundendatenbanken.

weiterlesen
Abo
26. Juni 2009 - Abschaffung des Listenprivilegs

Ist die BDSG-Novelle europarechtswidrig?

Abschaffung des Listenprivilegs
Bild: Gerd Altmann/PIXELIO

In der gegenwärtigen Diskussion um die Abschaffung des Listenprivilegs werden auch europarechtliche Argumente vorgebracht. Inhalt und rechtlicher Hintergrund der Argumente sind auch über diesen Einzelfall hinaus für die Arbeit mit dem BDSG relevant und werden hier im Überblick vorgestellt.

weiterlesen
Gratis
5. Januar 2009 - Die Werbewirtschaft geht auf die Barrikaden

Listenprivileg: Der Streit geht weiter

Listenprivileg: Der Streit geht weiter
Bild: S. Hofschlaeger / PIXELIO

Zum umstrittenen „Listenprivileg“ lesen wir derzeit widerstreitende Meinungen von Datenschützern und Marketingvertretern. „Bewusstes und umfassendes Ignorieren grundlegender datenschutzrechtlicher Regelungen durch die Werbewirtschaft“ – meint das ULD (Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein). Der Deutsche Dialogmarketing Verband (DDV) hält dagegen: „Massive Meinungsmache, um Politiker zu nötigen“ und „Völlige Selbstüberschätzung eines Datenschützers“, so lauten Auszüge aus der Erwiderung. Um was geht es dabei eigentlich? Was ist das „Listenprivileg“ genau?

weiterlesen