IP-Adressen

Gratis
10. März 2017 - Datenschutz bei Online-Umfragen

Warum bei Umfragen im Internet Vorsicht geboten ist

Datenschutz-Risiko Online-Umfragen - Schutzmaßnahmen
Bild: AndreyPopov / iStock / Thinkstock

Umfragen zum Datenschutz gibt es viele. Oftmals bieten sie spannende Einblicke in das Datenschutz-Bewusstsein in Unternehmen. Doch Umfragen können zum Datenrisiko werden – gerade Umfragen im Internet sind kritisch.

weiterlesen
Abo
22. August 2011 - Jedem seine eigene IP-Adresse

IPv6: Das Ende der Anonymität im Internet?

Datenschutzkonzept ist Grundlage der Datenschutzorganisation
Bild: Mathias Rosenthal / iStock / Thinkstock

Am 8. Juni 2011 fand der „World IPv6 Day“ statt. Ein Tag, an dem die großen Internet Service und Content Provider ihren Datenverkehr für 24 Stunden über das neue Internet-Protokoll IPv6 abwickelten. Der große Vorteil: Durch die Erweiterung des Adressraums lässt sich theoretisch jedem Sandkorn auf der Erde eine eigene Internetadresse zuweisen. Genug Platz also, um jedes an das Internet angeschlossene Gerät mit einer dauerhaften Adresse zu versehen – vom PC über Tablet-Geräte bis hin zum Smartphone. Was die Werbeindustrie freut, ist den Datenschützern ein Graus: Das lückenlose Tracking des Surfverhaltens.

weiterlesen
Gratis
5. Juli 2011 - Vorratsdatenspeicherung

Speicherung von IP-Adressen über Nutzungsdauer hinaus unzulässig

Speicherung von IP-Adressen über Nutzungsdauer hinaus unzulässig
Bild: Thinkstock

Um nachzuweisen, dass ein bestimmter Kunde seinen DSL-Anschluss trotz gegenteiliger Behauptung genutzt hat, legte der Internet Service Provider unter anderem IP-Adressen vor, die dem DSL-Anschluss zugewiesen worden waren. Diese Adressen speicherte der Provider über den Nutzungsvorgang hinaus – zu Unrecht, wie das Amtsgericht Meldorf urteilte.

weiterlesen
Gratis
2. Mai 2011 - Netzwerksicherheit

Mehr Internetadressen – mehr Datenrisiken?

Datenschutzkonzept ist Grundlage der Datenschutzorganisation
Bild: Mathias Rosenthal / iStock / Thinkstock

In naher Zukunft erhöht sich nicht nur die Anzahl der verfügbaren Internetadressen. Mit dem neuen Standard Internet Protocol Version 6 (IPv6) können auch neue Datenrisiken ins Haus stehen. Raten Sie deshalb zu einer umfassenden Prüfung der Netzwerksicherheit, bevor Firewalls und Spam-Filter auf die neuen Bedrohungen nicht mehr reagieren können.

weiterlesen
Gratis

Download Checkliste: Datenrisiken bei IPv6

IPv6 verursacht einigen Organisationsaufwand in den Unternehmen, unter anderem, um Sicherheitslücken im Netzwerk zu vermeiden. Sorgen Sie dafür, dass sich die IT rechtzeitig um das Thema kümmert.

Gratis
15. Februar 2011 - WLAN absichern!

Missbrauch eines fremden WLAN – strafbar oder nicht?

Datenschutzkonzept ist Grundlage der Datenschutzorganisation
Bild: Mathias Rosenthal / iStock / Thinkstock

Natürlich, so etwas tut man nicht – sich in ein fremdes WLAN einwählen, um sich selbst die Gebühren für das Internet zu sparen! Aber: Ist ein solches Verhalten strafbar? Das Landgericht Wuppertal lehnt jegliche Bestrafung ab. Es gebe schlicht keinen einschlägigen Paragraphen im Strafrecht. Doch Vorsicht, die Entscheidung ist umstritten, und das Amtsgericht Wuppertal hat früher schon einmal genau anders entschieden. Übrigens: Wissen Sie eigentlich, ob Ihr eigenes WLAN gegen unbefugte Zugriffe und damit gegen Missbrauch abgesichert ist?

weiterlesen
Gratis
6. Juli 2010 - ISP darf Verkehrsdaten 7 Tage speichern

IP-Adresse: Kein Anspruch auf sofortige Löschung

Datenschutzkonzept ist Grundlage der Datenschutzorganisation
Bild: Mathias Rosenthal / iStock / Thinkstock

Wer im Internet surft, hinterlässt Datenspuren. Selbst wer in seinem Browser alle Einstellungen zum anonymen Surfen ausschöpft, ist in Form der vom Internet Service Provider (ISP) vergebenen IP-Adresse seines Computers identifizierbar. Doch auch nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Vorratsdatenspeicherung besteht nach Ansicht des Oberlandesgerichts Frankfurt kein datenschutzrechtlicher Anspruch auf sofortige Löschung der IP-Adresse.

weiterlesen
Gratis
23. April 2010 - etracker Web Analytics

Webanalyse statt Besucher-Identifizierung

Webanalyse statt Besucher-Identifizierung
Bild: O. Schonschek

Wenn Webanalyse-Dienste wie Google Analytics IP-Adressen vollständig speichern, schlagen die Aufsichtsbehörden Alarm. Website-Betreiber, die sich nicht der Gefahr eines Bußgeldes aussetzen wollen, sollten deshalb nach Alternativen Ausschau halten. Mit etracker steht ein Google-Analytics-Ersatz zur Verfügung, der bei entsprechender Konfiguration IP-Adressen automatisch verkürzen kann.

weiterlesen
Gratis
19. Januar 2010 - Haftung des Internet-Anschlussinhabers

Illegaler Download von Musik durch Besucher

Illegaler Download von Musik durch Besucher
Bild: Thorsten Freyer/Pixelio

Kann man es verantworten, einen Besucher auf dessen Wunsch „mal kurz ins Internet zu lassen“? Legt man die Rechtsprechung des Landgerichts Düsseldorf zugrunde, sollte man das lieber bleiben lassen. Denn wehe, er lädt etwas illegal herunter! Schon sieht sich der Inhaber des Anschlusses mit Unterlassungsansprüchen konfrontiert.

weiterlesen