Bewerberdaten

Abo
25. Mai 2014 - Praxistipps zum Umgang mit Bewerberdaten

Pre-Employment-Screenings: Was darf die Personalabteilung?

Pre-Employment-Screenings: Was darf die Personalabteilung
Bildquelle: Thinkstock/yuuurin

In den USA und Großbritannien ist es bereits Alltag, in Deutschland (noch) ein neuer Trend: Immer mehr Unternehmen durchleuchten Bewerber vor deren Einstellung, um eventuelle Risiken zu erkennen und sich vor ihnen zu schützen. Diesen Prüfungen sind jedoch datenschutzrechtliche Grenzen gesetzt.

weiterlesen
Abo
24. Mai 2013 - Nach zwei, drei oder sechs Monaten?

Löschungsfrist für Bewerberdaten

Löschungsfrist für Bewerberdaten
Quelle: Thinkstock

Ein Bewerber kommt nicht zum Zug. Wie schnell müssen Sie Daten, die über ihn vorhanden sind, löschen? Welche Rolle spielt das Risiko, dass ein abgelehnter Bewerber vielleicht Ansprüche wegen Diskriminierung nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) geltend machen könnte? Wir bieten eine praxisorientierte Lösung an.

weiterlesen
Abo
18. September 2011 - Mehr als Datenschutz

E-Recruiting: Chancen und Risiken

Datenschutzkonzept ist Grundlage der Datenschutzorganisation
Bild: Mathias Rosenthal / iStock / Thinkstock

Die Suche nach qualifizierten Mitarbeitern gehört zu den Kardinalpflichten eines jeden Unternehmens. In Zeiten des Web 2.0 treffen sich Bewerber, Ex- und zukünftige Kollegen, Headhunter und potenzielle Arbeitgeber auf Business- und Social-Network-Plattformen, über Jobportale oder per digitale Stellenausschreibung. Der elektronische Bewerbungsprozess bietet allen Beteiligten enorme Vorteile. Aber auch beim E-Recruiting sind die Grenzen der zulässigen Ansprache und insbesondere die strengen Anforderungen des Datenschutzes zu beachten.

weiterlesen