Sie verwenden einen veralteten Browser. Um im Internet auch weiterhin sicher unterwegs zu sein, empfehlen wir ein Update.

Nutzen Sie z.B. eine aktuelle Version von Edge, Chrome oder Firefox

Fit für die DSGVO finden Sie jetzt hier

Software

Nutzer müssen die Berechtigungen, die Apps verlangen, besser überprüfen. Spezielle Tools helfen dabei, doch manches geht auch manuell. Die Checkliste fasst einige wichtige Prüfpunkte zusammen.

DP+
Office 365 und Microsoft Azure
Bild: bluebay2014 / iStock / Thinkstock
Das müssen DSBs wissen

Cloud-Lösungen wie Office 365 und Azure arbeiten zusammen und bieten praktische Funktionen. Doch Vorsicht: Oft sind die Daten in außereuropäischen Rechenzentren gespeichert und entziehen sich dem Einfluss des Datenschutzbeauftragten. Aber mittlerweile gibt es Alternativen.

Mehrere Plattformen und Apps wollen Nutzer dabei unterstützen, ihre Daten im Internet nur gezielt statt komplett freizugeben. Worauf müssen Nutzer bei solchen Angeboten achten?

Gratis
Lassen sich E-Mails eigentlich zurück­verfolgen?
Bild: supershabashnyi / iStock / Thinkstock
Datenschutz und Anonymität bei E-Mail

Nicht nur für Whistleblower wären anonyme E-Mails hilfreich. Auch Spammer wollen E-Mails, die sich möglichst nicht bis zum Urheber zurückverfolgen lassen. Doch gibt es Anonymität bei E-Mails wirklich? Oder lassen sich alle Mails zurückverfolgen?

6 von 6
Datenschutz PRAXIS - Der Podcast
Vielen Dank! Ihr Kommentar muss noch redaktionell geprüft werden, bevor wir ihn veröffentlichen können.