Sie verwenden einen veralteten Browser. Um im Internet auch weiterhin sicher unterwegs zu sein, empfehlen wir ein Update.

Nutzen Sie z.B. eine aktuelle Version von Edge, Chrome oder Firefox

Fit für die DSGVO finden Sie jetzt hier
News
20. Mai 2020

Cookies und Co.: Neue Leitlinien für Webseiten

Gratis
Cookies und Co.: Neue Leitlinien für Webseiten
Bild: faithiecannoise / iStock / Getty Images Plus
Webseiten
Der Europäische Datenschutzausschuss hat die Leitlinien zur Einwilligung in die Nutzung von Internetseiten aktualisiert. Ganz besonders wichtig sind die Änderungen zum Thema Cookies und die Einwilligung in solche.

Zwei Punkte hebt der Europäische Datenschutzausschuss (EDSA) in seinen neuen Leitlinien, die auf Englisch vorliegen, besonders hervor:

  1. Der Zugang zu einem Web-Service darf nicht davon abhängig sein, ob die Nutzer einer Webseite dem Setzen von Cookies zustimmen.
  2. Das bloße Scrollen oder Weitersurfen auf einer Internetseite stellt in keinem Fall eine Einwilligung dar. Hier fehlt es an einer eindeutig bestätigenden Handlung.

Was sind Cookies?

Cookies sind Textdateien. Viele Webseiten speichern sie auf Computern oder anderen Geräten ab, sobald Nutzer die Seite besuchen. Die abgelegten Dateien beinhalten Informationen, die für das Navigieren im Netz erforderlich sind.

Sie können aber auch dafür verwendet werden, das Nutzungsverhalten einzelner Personen nachzuverfolgen und darauf basierende Profile zu erstellen. (Quelle: Infothek des BfDI)

Zustimmung muss freiwillig sein

Als Mitglied des EDSA befürwortet der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI), Professor Ulrich Kelber, die Aktualisierung.

„Es gibt immer noch Internetseiten, die durch ihren Aufbau den Nutzenden Tracking aufdrängen. Die aktualisierten Leitlinien machen erneut deutlich, dass Einwilligungen nicht erzwungen werden können.“, so Kelber.

Verstoß gegen DSGVO

Darüber hinaus betont der Bundesbeauftragte, dass die meisten sogenannten „Cookie-Walls“ dem Aspekt der Freiwilligkeit widersprechen und gegen die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) verstoßen.

„Ich wünsche mir, dass Verantwortliche daraus die richtigen Schlüsse ziehen und endlich datenschutzfreundliche Alternativen anbieten“, sagt der BfDI.

Weitere Informationen dazu finden Sie in unserem Artikel „ Cookie-Walls können unzulässig sein

Was sind Cookie-Walls?

Eine Cookie-Wall öffnet sich, sobald Nutzer eine Webseite besuchen. Ein eigenes Feld fordert die Besucher auf, Cookies zu akzeptieren, damit sie das Online-Angebot nutzen können.

Häufig kann man den Rest der Website nicht nutzen, ohne die Cookies zu akzeptieren. Das stellt einen Datenschutzverstoß dar.

Mehr Informationen:

Elke Zapf
Verfasst von
Elke Zapf
Elke Zapf

ist freiberufliche Kommunikationsexpertin und Journalistin. Ihre Schwerpunkte sind Wissenschaft, Forschung, nachhaltiger Tourismus und Datenschutz.

Sie hat mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Pressearbeit, Unternehmenskommunikation, Öffentlichkeitsarbeit und Wissenschaftskommunikation.

Zehn Jahre leitete sie die Hochschulkommunikation der Technischen Hochschule Nürnberg und war Pressesprecherin der Hochschule. Davor leitete sie den Sachbereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Bayerischen Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit.

Das journalistische Handwerkszeug lernte sie ganz klassisch bei einem Redaktionsvolontariat direkt nach dem Studium der Politischen Wissenschaften.

Kontakt:

https://www.zapf-kommunikation.de/

0 Kommentare