21. Februar 2011

Download Checklist: Tipps zum Schutz gegen History Sniffing

Im Standardfall merkt sich ein Webbrowser die Webseiten, die man besucht hat. Im Browserverlauf, auch History genannt, lässt sich so der Reihe nach verfolgen, welche Seiten von einem bestimmten Rechner aus angesteuert wurden.

Im Standardfall merkt sich ein Webbrowser die Webseiten, die man besucht hat. Im Browserverlauf, auch History genannt, lässt sich so der Reihe nach verfolgen, welche Seiten von einem bestimmten Rechner aus angesteuert wurden.

Das ist nicht nur für Werbetreibende interessant, die anhand des Verlaufs Nutzerprofile erstellen könnten. Auch Cyberkriminielle könnten dort z.B. Ihre Online-Bank und den von Ihnen zuletzt besuchten Webshop ausfindig machen.

Mit gezielten Maßnahmen lässt sich der Diebstahl des Browser-Gedächtnisses, das sogenannte History Sniffing, aber verhindern.

Dateigröße: 56 KB
Seitenanzahl: 1
Dateiformat: DOC

Sie glauben, Sie hätten noch so viel Zeit? Falsch! Es gibt mehr zu tun, als Sie vielleicht denken! ▶ Zeit zu handeln