19. Mai 2014

Download Mitarbeiterinformation: Beispiele für mobile Attacken

Smartphones und Tablets sind anfälliger für mobile Attacken, weil sie im Gegensatz zu PCs weniger geschützt werden.

Datendiebe wissen, dass Smartphones und Tablets nicht so gut geschützt werden wie PCs. Damit die Nutzer auf gezielte Angriffe vorbereitet sind, muss der Datenschutzbeauftragte die verschiedenen Datenrisiken bei mobilen Endgeräten behandeln.

Nutzen Sie die Arbeitshilfe, um die Mitarbeiter anhand von anschaulichen Beispielen über mögliche Gefahren und mobile Attacken zu informieren.

Dateigröße: 60 KB
Seitenanzahl: 2
Dateiformat: DOC

Sie glauben, Sie hätten noch so viel Zeit? Falsch! Es gibt mehr zu tun, als Sie vielleicht denken! ▶ Zeit zu handeln