Fachartikel zum Thema Datenschutzschulung

Abo
17. April 2019 - Skype for Business

Bewerbungsgespräche per Videokonferenz

Gerade bei großen Entfernungen sind Videokonferenzsysteme sehr praktisch und kommen immer mehr auch bei Vorstellungsgesprächen zum Einsatz
Bild: iStock.com / Jovanmandic

Ein Unternehmen sucht eine IT-Führungskraft. Es melden sich nur wenige Bewerber, darunter jemand, der noch in den USA arbeitet. Er bietet an, die Gespräche per Skype for Business zu führen. Der Verantwortliche bittet seinen DSB, zu prüfen, welche Voraussetzungen zu erfüllen sind.

weiterlesen
Abo
17. April 2019 - Datenschutzverletzungen im Fokus

Erste Erfahrungen mit der neuen Meldepflicht

Erste Erfahrungen mit der neuen Meldepflicht bei Datenpannen
Bild: iStock.com / PeopleImages

Seit Mai letzten Jahres steigt die Zahl der Meldungen über Datenschutzverletzungen massiv. Sinn der Vorschrift nach Art. 33 DSGVO ist dabei nicht das reine Dokumentieren von Datenpannen. Stattdessen sollten Verantwortliche dazulernen, um weitere Verletzungen zu vermeiden.

weiterlesen
Abo
6. März 2019 - Datenpannen vermeiden

So verhindern Sie den Fehlversand von E-Mails

E-Mails landen noch leichter beim falschen Empfänger als Briefe oder Faxe
Bild: iStock.com / GoodLifeStudio

Viele Datenpannen, die Verantwortliche derzeit an die Aufsichtsbehörden melden, sind Fehlversendungen von Unterlagen mit personenbezogenen Daten. Besonders fehleranfällig sind dabei E-Mails.

weiterlesen
Gratis
28. Januar 2019 - Data protection training

Data breaches: avoiding mis-sending

Fehlversendungen sind häufige Datenschutz-Fehler
image: iStock.com / simarik

The majority of data breaches currently being reported to the supervisory authorities by controllers are cases of documentation containing personal data being sent to the wrong person. This is without doubt an important topic for training sessions, as well as in terms of the underlying business processes.

weiterlesen
Gratis
24. Januar 2019 - Datenschutzschulung

Social Engineering – was Sie dazu wissen müssen

Social Engineering: neue Studie
Bild: frankpeters / iStock / Thinkstock

Beim Social Engineering erschleichen Angreifer das Vertrauen der Opfer, indem sie eine falsche Identität vortäuschen. Die Opfer geben im guten Glauben vertrauliche Daten oder den Zugang zu den Daten weiter. Rein technische Datenschutz-Maßnahmen reichen als Gegenreaktion nicht aus. Die psychologischen Tricks der Angreifer zu kennen, muss hinzukommen.

weiterlesen
Abo
7. Januar 2019 - Neuer Mobilfunkstandard 5G

5G: Mehr Bandbreite, mehr Datenrisiken?

5G - was ist aus Sicht des Datenschutzes wichtig?
4K- oder 8K-Videos

Die neue 5G-Technologie überträgt Daten um ein Vielfaches schneller und bietet deutlich kürzere Reaktionszeiten als bisherige Mobilfunkstandards. Die Anwendungsfelder reichen von Industrie 4.0 bis zum automatisierten Fahren. Bei aller Euphorie über ein schnelleres Internet dürfen Datenschutz und Datensicherheit nicht vergessen werden.

weiterlesen
Gratis
7. Januar 2019 - Geklärte und offene Fragen

Vererbung von Internet-Accounts

Wie steht es mit der Vererbung von Internet-Zugängen?
Bild: iStock.com / bigtunaonline

Internet-Accounts gibt es in vielen Formen. Der Zugang zu Amazon oder zu eBay gehört genauso dazu wie der Account bei WhatsApp oder Threema. Was gilt, wenn der Inhaber des Accounts stirbt? Haben seine Erben dann Zugriff auf den Account und auf die Inhalte?

weiterlesen
Gratis
7. Januar 2019 - Datenschutzschulung

Datenschutzpannen: Fehlversendungen vermeiden

Fehlversendungen sind häufige Datenschutz-Fehler
Bild: iStock.com / simarik

Die meisten Datenpannen, die Verantwortliche derzeit an die Aufsichtsbehörden melden, sind Fehlversendungen von Unterlagen mit personenbezogenen Daten. Zweifellos also ein wichtiges Thema für Schulungen, aber auch für die Geschäftsprozesse, die dahinterstecken.

weiterlesen
Abo
3. Dezember 2018 - Ein Schulungsklassiker

So schließen Sie die Schwachstelle „Bildschirme“

Wichtig für die Datenschutz-Schulung: Fremde Blicke auf den Bildschirm
Bild: iStock.com / monkeybusinessimages

Sind Monitore für Unbefugte einsehbar, müssen Beschäftigte sie vor unliebsamen Blicken schützen. Bildschirmsperren und Blickschutzfolien sind dabei immer noch die wichtigsten Helfer.

weiterlesen
Abo
29. November 2018 - Grundlage für Direktwerbung

Berechtigtes Interesse: Genügt das für Direktwerbung?

DSGVO: Was ist bei Direktwerbung erlaubt?
Bild: iStock.com / CarmenMurillo

Vielerorts ist zu lesen, dass ein berechtigtes Interesse als Grundlage – sogar für E-Mail-Werbung – genügen soll. Datenschutzrechtlich ist das nur die halbe Wahrheit. Ein genauerer Blick ist daher zwingend.

weiterlesen