Fachartikel zum Thema Datenschutzschulung

Gratis
30. März 2020 - Telefon- und Videokonferenzen

Meetings datenschutzkonform organisieren

Viele Besprechungen finden außerhalb des Unternehmens statt, etwa in Hotels. Nach Ende eines Treffens finden sich dort oft zurückgelassene Unterlagen von beträchtlicher Brisanz. Dadurch ist z.B. schon manche Industriespionage geglückt.
Bild: iStock.com / Chaliya

Wer Meetings zu organisieren hat, geht mit personenbezogenen Daten um. Der Beitrag greift die wichtigsten Punkte auf. Dabei behandelt er klassische Besprechungen, aber auch Telefon- und Videokonferenzen.

weiterlesen
Gratis
20. März 2020 - Was Privatpersonen beachten müssen

Das Haushaltsprivileg der DSGVO

Wer z.B. bei Facebook private Fotos von Personen so postet, dass ausnahmslos alle Nutzer Zugriff haben, verlässt den persönlichen bzw. familiären Bereich
Bild: iStock.com / Martin Dimitrov

Es gibt unzählige private Datenverarbeitungen wie Fotos, Geburtstagslisten und Einladungen. Wann greift eigentlich die DSGVO für Privatpersonen, besonders im Zeitalter sozialer Netzwerke & Co.?

weiterlesen
Abo
26. Februar 2020 - Von Fake News und Deep Fakes

Multimedia-Forensik: Detektivarbeit auf Pixeln

Es ist wichtig, sich immer wieder bewusst zu machen, dass nicht alles, was einem an Bildern und Videos unterkommt, auch wirklich echt sein muss
Bild: iStock.com/clu

Wie aussagekräftig ist ein Fotobeweis im Zeitalter schlauer Bild- und Videobearbeitungsprogramme? Multimedia-Forensiker erforschen Methoden, um Ursprung und Echtheit solcher Daten zu ermitteln.

weiterlesen
Gratis
27. Januar 2020 - Kooperation mit den Fachbereichen

Das Verhältnis Datenschutzbeauftragte(r) und Administrator

Datenschutzbeauftrager und Administrator
Bild: vasabii/iStock/Thinkstock

Ohne die Zusammenarbeit mit der IT-Administration wird kaum ein Datenschutzbeauftragter (DSB) auskommen. Doch die Kooperation darf nicht zu eng werden. Vor allem darf es nicht zu einer Doppelfunktion DSB und Administrator kommen, um der Datenschutzkontrolle gerecht zu werden.

weiterlesen
Abo
27. Januar 2020 - Wann ist welches Vorgehen sinnvoll?

Schulungs- und Sensibilisierungsmaßnahmen im Datenschutz

Mitarbeiterschulungen können und sollten sowohl bereichs- bzw. abteilungsspezifisch als auch themenspezifisch stattfinden, um Risiken zu reduzieren. Und ganz wichtig: Sie dürfen nicht langweilen!
Bild: iStock.com / AntonioGuillem

Wer Datenschutz ernst nimmt, muss die Beschäftigten schulen und sensibilisieren. In der Praxis stellt sich oft die Frage, wer das macht, mit welchem Inhalt und auf welche Art und Weise. Der Beitrag geht hierauf ebenso ein wie auf die Rolle des Datenschutzbeauftragten.

weiterlesen
Abo
10. Januar 2020 - Kundendaten im B2B-Bereich

CRM-Systeme datenschutzkonform einsetzen

Um zu einem Miteinander zu kommen, müssen Datenschutzbeauftragte (DSBs) und Vertriebler lernen, was mit Interessenten- und Kundendaten im Business-to-Business-Bereich (B2B) möglich ist und wo die Grenzen sind.
Bild: iStock.com / metamorworks

Wie managen wir Daten von B2B-Kunden? Das ist oft ein Streitpunkt zwischen Vertrieb und Datenschutz. Erfahren Sie, wie eine Balance zwischen vertrieblichen Interessen und den Vorgaben der DSGVO gelingt.

weiterlesen
Gratis
30. November 2019 - Proaktiv statt reaktiv

DSGVO: Anforderungen an ein Datenschutz-Management-System

Ohen eine Art von Datenschutz-Management-System wird es in zeiten der DSGVO kaum mehr gehen
Bild: xpoint / iStock / Thinkstock

Aus Unternehmenssicht kommt es darauf an, nicht nur einzelne Datenschutzinstrumente im Unternehmen auf die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) auszurichten. Sondern die Summe aller Einzelteile, also das komplette betriebliche Datenschutz-Management-System (DSMS).

weiterlesen
Abo
27. November 2019 - Datenschutzrisiken neuer Technologien

Datenleck 3D-Druck?

Tatsächlich ist es Forschern im April dieses Jahres gelungen, ein Herz mit menschlichen Zellen zu drucken – allerdings noch in der Größe eines Kaninchenherzens
Bild: iStock.com / Devrimb

Aus gutem Grund sieht die DSGVO bei neuen Technologien und entsprechenden Risiken eine Folgenabschätzung vor. Bei 3D-Druck z.B. können auch personenbezogene Daten in falsche Hände geraten.

weiterlesen
Abo
29. Oktober 2019 - Digitalisierung und Datenschutz

Künstliche Intelligenz (KI) in der Personalabteilung

KI in der Personalabteilung ist ein Bereich, der sich noch im Anfangsstadium befindet. Er kann die Arbeit teilweise erleichtern, wirft aber einige Fragen auf.
Bild: iStock.com / AndreyPopov

Algorithmen wählen den neuen Mitarbeiter aus, ein Chatbot führt Vorstellungsgespräche – das alles gibt es bereits. Unternehmen versprechen sich davon Vorurteilsfreiheit und mehr Effizienz. Allerdings sind noch viele Datenschutz-, Haftungs- und Ethikfragen offen.

weiterlesen