Fachartikel zum Thema Datenschutzschulung

Abo
25. September 2019 - Datenschutz bei Datenbrillen

Smart Glasses: Volle Sicht auf Datenrisiken

Datenbrillen wie Microsoft HoloLens 2 kommen in der Industrie zum Einsatz, um zusätzliche Informationen im Sichtfeld des Anwenders anzuzeigen
Bild: Microsoft

Smart Glasses, auch als Datenbrillen bezeichnet, reichern das visuelle Bild mit zusätzlichen Informationen an, erheben aber auch personenbezogene Daten und übertragen sie an Cloud-Dienste. Bevor Verantwortliche Datenbrillen einsetzen, ist es wichtig, eine Datenschutz-Folgenabschätzung zu machen und die Beschäftigten zu schulen.

weiterlesen
Abo
20. September 2019 - Tipps zur Mitarbeiterinformation

Namensschilder auf der Kleidung: ein Datenschutz-No-Go?

Auch unter der DSGVO gibt es Möglichkeiten, weiterhin mit Namensschildern zu arbeiten
Bild: iStock.com / PeopleImages

In vielen Berufen tragen Mitarbeiter Namensschilder, sei es im Krankenhaus oder im Bekleidungsgeschäft. Auf Kongressen sollen Namensschilder das Netzwerken vereinfachen. Doch die Verunsicherung ist groß. Sind solche Schilder noch erlaubt? Und wenn ja, was ist zu beachten?

weiterlesen
Gratis
27. Mai 2019 - Datenschutz und Verschlüsselung

Haben verschlüsselte Daten einen Personenbezug?

DSGVO: Haben verschlüsselte Daten einen Personenbezug?
Bild: iStock.com / matejmo

Verschlüsselung spielt in der DSGVO eine wichtige Rolle. Doch geht der Schutz durch Verschlüsselung so weit, dass verschlüsselte Daten keine personenbezogenen Daten mehr sind? Es kommt darauf an! Informieren Sie deshalb die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über die Details.

weiterlesen
Abo
24. Mai 2019 - Chancen und Risiken

Künstliche Intelligenz in der Medizin

Was bedeutet KI in der Medizin für den Datenschutz?
Bild: iStock.com / PhonlamaiPhoto

Künstliche Intelligenz (KI) dringt in viele Lebensbereiche vor. Geben Sie daher doch einmal den Kolleginnen und Kollegen in einem besonders sensiblen Bereich wie der Medizin Einblick in die Entwicklung.

weiterlesen
Abo
23. Mai 2019 - Tipps zur Mitarbeitersensibilisierung

Whistleblowing-Hotlines datenschutzkonform einrichten

Whistleblowing-Hotlines datenschutzkonform einrichten
Bild: iStock.com / AndreyPopov

Missstände in Unternehmen zu melden, ist nicht immer mit dem Gang an die Öffentlichkeit verbunden wie bei Edward Snowden. Viele Unternehmen arbeiten mit internen Hinweisgeber-Systemen. Das sollte allerdings nicht ohne den Datenschutz ablaufen.

weiterlesen
Abo
17. April 2019 - Skype for Business

Bewerbungsgespräche per Videokonferenz

Gerade bei großen Entfernungen sind Videokonferenzsysteme sehr praktisch und kommen immer mehr auch bei Vorstellungsgesprächen zum Einsatz
Bild: iStock.com / Jovanmandic

Ein Unternehmen sucht eine IT-Führungskraft. Es melden sich nur wenige Bewerber, darunter jemand, der noch in den USA arbeitet. Er bietet an, die Gespräche per Skype for Business zu führen. Der Verantwortliche bittet seinen DSB, zu prüfen, welche Voraussetzungen zu erfüllen sind.

weiterlesen
Abo
17. April 2019 - Datenschutzverletzungen im Fokus

Erste Erfahrungen mit der neuen Meldepflicht

Erste Erfahrungen mit der neuen Meldepflicht bei Datenpannen
Bild: iStock.com / PeopleImages

Seit Mai letzten Jahres steigt die Zahl der Meldungen über Datenschutzverletzungen massiv. Sinn der Vorschrift nach Art. 33 DSGVO ist dabei nicht das reine Dokumentieren von Datenpannen. Stattdessen sollten Verantwortliche dazulernen, um weitere Verletzungen zu vermeiden.

weiterlesen