Fachartikel zum Thema Datenschutzorganisation - Seite 26

Gratis
5. Juli 2013 - Datensicherheit und Rechtemanagement

Best Practice: Einführung einer Lösung zum konsistenten User- und Rechtemanagement

Einführung einer Lösung zum konsistenten User- und Rechtemanagement
Bild: Thinkstock

NTFS-Berechtigungen regeln den Zugriff auf Dokumente und Ressourcen und tragen deshalb in hohem Maße zur Datensicherheit bei. Die notwendigen Werkzeuge, um die NTFS-Berechtigungen komfortabel im Griff zu haben, liefert Microsoft leider nicht. Third-Party-Tools können diese Lücke nachhaltig schließen – wenn man einige Regeln beachtet.

weiterlesen
Abo
28. Juni 2013 - Prüfungen durch das BayLDA

Wie eine Aufsichtsbehörde Apps prüft

Wie eine Aufsichtsbehörde Apps prüft
Bild: Thinkstock

Viele Apps verarbeiten personenbezogene Daten. Aufgrund der meist vorhandenen Anbindung an das Internet und des Zugriffs auf die Geräte-Sensoren kann so das Persönlichkeitsrecht des Nutzers in Gefahr sein. Ein Baustein zur Einschätzung dieser Risiken ist die Analyse der App-Interna. Für diese Untersuchung lassen sich bewährte Methoden aus dem Fachgebiet der Schadsoftwareanalyse auf Fragestellungen des Datenschutzes anwenden. Seit Anfang dieses Jahres führt das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA) solche Datenschutzprüfungen bei Apps mit dem Schwerpunkt Android durch.

weiterlesen
Abo
25. April 2013 - Der DSB als Manager

Praktisches Datenschutz-Management

Praktisches Datenschutz-Management
Grafik: B. Niestroj

Ist der Begriff „praktisches Datenschutz-Management“ (PDM) wieder ein neuer Kreativbeitrag im Datenschutz? Weit gefehlt, der Düsseldorfer Kreis spricht bereits in seinem Beschluss von 24./25. November 2010 unter anderem von „Kenntnissen im praktischen Datenschutz-Management“. Der Beschluss schreibt eine Fülle von Managementaufgaben in das Gebetbuch eines jeden DSB. Seitdem ist ein Datenschutzbeauftragter also offiziell Manager. Doch welche Aufgaben sind damit genau verbunden, und wie lassen sie sich am besten umsetzen?

weiterlesen
Abo
22. Februar 2013 - Kostenfaktor DSB kontra Koordinator

Datenschutz-Koordinatoren – Konkurrenz oder Hilfe für den Datenschutzbeauftragten?

Datenschutzkonzept ist Grundlage der Datenschutzorganisation
Bild: Mathias Rosenthal / iStock / Thinkstock

Wie so vieles findet sich die Bezeichnung „DSB“ oder „Datenschutzbeauftragter“ nicht im BDSG. Trotzdem kennt heute jede Führungsetage das Kürzel, obwohl es BfD (Beauftragter für den Datenschutz) heißen müsste. Verfahrensverzeichnis, Sensibilisierung oder auch Datenschutz-Koordinator sind ebenfalls Begriffe, die auf den Einfallsreichtum deutscher Datenschützer zurückzuführen sind. Doch was macht eigentlich ein Datenschutz-Koordinator im Unterschied zum DSB?

weiterlesen
Abo
5. Februar 2013 - Internes Audit durch den DSB

Compliance-Audit in der Personal­abteilung

Compliance-Audit in der Personal­abteilung
Bild: Thinkstock

Die Sicherheit der Personaldaten hat naturgemäß einen hohen Stellenwert im Unternehmen. Verständnis für notwendige Datenschutzmaßnahmen ist seitens der Geschäftsleitung sowie der Mitarbeiter üblicherweise vorhanden. Doch haben Sie schon einmal nach einiger Zeit die Umsetzung und Einhaltung der Datenschutzvorgaben in der Personalabteilung überprüft, also ein Compliance-Audit durchgeführt?

weiterlesen
Abo
17. Dezember 2012 - Entfaltung vs. Schutz der Persönlichkeit

Datenschutzkonforme Telearbeit

Datenschutzkonforme Telearbeit
Bild: Thinkstock

Flexible Arbeitszeiten, keine Anfahrtswege, eine harmonischere Verbindung von Beruf und Familie – viele Gründe sprechen für die Tätigkeit des Mitarbeiters im „Home Office“. Werden dort personenbezogene Daten ausgetauscht, verarbeitet und gespeichert, ist auch bei der Telearbeit das Persönlichkeitsrecht der Betroffenen zu schützen. Wir zeigen Ihnen, welche datenschutzrechtlichen Fragen zu berücksichtigen sind, und geben Ihnen am Ende des Beitrags eine Checkliste zur Telearbeit als Orientierung an die Hand.

weiterlesen
Abo
17. Dezember 2012 - WhatsApp & Co.

Datenschutzrisiken bei Messenger-Apps

Datenschutzrisiken bei Messenger-Apps
Bild: Thinkstock

Messenger-Dienste wie WhatsApp oder iMessage und Messenger-Funktionen als Bestandteil anderer Apps werden millionenfach genutzt, denn sie ermöglichen es dem Smartphone-Nutzer, ohne SMS/MMS-Gebühren mit Freunden und Kollegen weltweit via Textnachricht oder Live-Chat zu kommunizieren oder Fotos auszutauschen. Doch wer solche Apps einsetzt, muss die Risiken kennen.

weiterlesen
Abo
16. Dezember 2012 - Wer muss wann gehen?

Unternehmenszusammenschlüsse: Was passiert mit den DSBs?

Unternehmenszusammenschlüsse: Was passiert mit den DSBs?
Bild: Thinkstock

Es vergeht kaum eine Woche, in der die Tageszeitungen nicht von einer Verschmelzung von Unternehmen berichten. Während das Arbeitnehmerschicksal bei der Unternehmensübernahme im Grundsatz klar gesetzlich geregelt ist (vgl. § 613a BGB), ergeben sich umso mehr Unsicherheiten bei der Frage der Übertragungsfähigkeit eines Amtes wie das des Datenschutzbeauftragten.

weiterlesen
Abo
3. Dezember 2012 - Empfehlungsmarketing

Multiplikatoren für den Datenschutz

Empfehlungsmarketing
Bild: Thinkstock

Wenn Sie bei Ihren Datenschutzaktivitäten häufig auf Widerstand stoßen, sollten Sie sich Verbündete suchen. Jeder, den Sie vom Datenschutz überzeugt haben, kann zum Multiplikator für den Datenschutz werden, wenn Sie es geschickt anstellen. Nutzen Sie deshalb die Methoden des Empfehlungsmarketings.

weiterlesen
Abo
30. August 2012 - Auswertung Tätigkeitsberichte 2011/2012

Die aktuelle Bußgeldpraxis der Aufsichtsbehörden

Die aktuelle Bußgeldpraxis der Aufsichtsbehörden
Bild: Thinkstock

„Doppelt so viele Verfahren wie bisher“, „Bußgeld von 200.000 € verhängt“ – solche Schlagzeilen erregen Aufmerksamkeit. Eine Auswertung der jeweils neuesten Tätigkeitsberichte aller 16 Bundesländer klärt, was sich hinter solchen plakativen Äußerungen verbirgt: nämlich überraschende Details und ein durchaus sehr differenziertes Bild.

weiterlesen