Datenschutzorganisation

Fachartikel

mehr
Gratis
19. Juni 2018 - Datenschutzkonform protokollieren

E-Mail und Internet am Arbeitsplatz: privat und dienstlich trennen!

Immer wieder eine heikle Frage: Dürfen Mitarbeiter privat surfen oder nicht?
Bild: Sitthiphong / iStock / Thinkstock

Um rechtskonform zu überwachen, wie Beschäftigte das Internet nutzen, sollten Arbeitgeber den dienstlichen und privaten Einsatz von Web und E-Mail strikt trennen. Wichtig dabei: die Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO / GDPR) und des neuen Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) zu beachten.

weiterlesen
Gratis
12. Juni 2018 - Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Anonymisierung und Pseudonymisierung von Kundendaten

Pseudonymisierung hat einen festen Platz in der DSGVO
Bild: alla_snesar / iStock / Thinkstock

Wer Pseudonyme einsetzt, kann die Sicherheit der Verarbeitung personenbezogener Daten verbessern. Und Anonymisierung kann den Datenschutz für den betreffenden Fall überflüssig machen, sofern sie richtig ausgeführt wird. Es lohnt sich also, Anonymisierung und Pseudonymisierung näher zu betrachten und im Unternehmen zu empfehlen.

weiterlesen
Gratis
8. Juni 2018 - DSGVO / GDPR

Die Grundsätze der Datenschutz-Grundverordnung

Datenschutz-Grundverordnung: Welche Grundsätze sind die wichtigsten?
Bild: iStock.com / Stadtratte

Über die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) wird viel berichtet und diskutiert. Häufig geht es dabei um spezielle Fragen zum neuen Datenschutzrecht. Vieles wird jedoch verständlicher, wenn man sich gezielt mit den Grundlagen der DSGVO befasst. Das hilft auch, die Mitarbeiter im Unternehmen zu sensibilisieren.

weiterlesen

Fachnews

mehr
8. Juni 2018 - Allgemeiner Datenschutz

Verbot von Social-Media-Apps auf Firmenhandys

Continental-Konzern verbietet Social Media

Der Continental-Konzern verbietet jetzt rigoros die Nutzung von Social-Media-Apps wie WhatsApp und Snapchat auf Diensthandys. Damit steht das Unternehmen nicht allein, wie eine Umfrage des Manager Magazins zeigt.

weiterlesen
12 Fälle in denen eine Folgenabschätzung nötig ist
Bild: BrianAJackson / iStock / Thinkstock

Bei Datenverarbeitungen, die die Rechte des Betroffenen besonders beeinträchtigen können, schreibt die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) eine Datenschutz-Folgenabschätzung vor. Es herrscht Unklarheit, wann diese nötig ist. Ein Dokument, das Sie beim Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit in Baden-Württemberg einsehen können, bringt Licht ins Dunkel.

weiterlesen

Downloads

mehr