Arbeitnehmerdatenschutz

Fachartikel

mehr
Busfahrer verweigert Aufzichnung des Fahrverhaltens
Bild: Comstock / Stockbyte / Thinkstock

Überwachung des Fahrverhaltens: Darf ein Mitarbeiter sich weigern?

21. April 2017 - Außerordentliche Kündigung rechtens?

Ein Busfahrer arbeitet seit vielen Jahren für ein Nahverkehrsunternehmen. Inzwischen ist er laut Tarifvertrag „unkündbar“. Ihm kann also nur noch aus einem wichtigen Grund gekündigt werden. Eines Tages führt sein Arbeitgeber für alle Fahrer ein Überwachungssystem ein. Der Busfahrer weigert sich, dabei mitzuwirken. Nach dreimaliger Abmahnung kündigt ihm sein Arbeitgeber außerordentlich. Kann das rechtens sein? Das Urteil behält auch mit der Datenschutz-Grundverordnung seine Bedeutung.

weiterlesen
Keylogger protokollieren auch sensible Daten mit
Bild: opolja / iStock / Thinkstock

Heimliche Totalprotokollierung mit Keylogger

20. März 2017 - Der Arbeitgeber als Big Brother

Ein Arbeitgeber gewährt seinen Mitarbeitern ausdrücklich „freien Zugang zum WLAN“. Dabei erklärt er, dass „der Traffic mitgelogged“ werden müsse, um den Download von illegalen Filmen zu verhindern. Einige Zeit später wirft er einem Mitarbeiter vor, während der Arbeitszeit ständig private Dinge erledigt zu haben. Als Beweis legt er Protokolle eines „Keyloggers“ vor sowie regelmäßige Screenshots. Wie wird das Arbeitsgericht mit diesen Beweisen umgehen? Die Entscheidung bleibt auch unter der Datenschutz-Grundverordnung aktuell.

weiterlesen
Datenschutz auf Veranstaltungen: Keine Selbstverständlichkeit
Bild: Rawpixel / iStock / Thinkstock
Abo

Datenschutz bei Veranstaltungen

24. Februar 2017 - Teilnehmerlisten und -urkunden

Der Volksmund sagt: „Die Schuster tragen die schlechtesten Schuhe.“ Auch wenn wir als Datenschutzbeauftragte das nicht gern hören: Manchmal machen selbst Datenschutzbeauftragte schnell Daten zugänglich, die verborgen bleiben sollten. Denken Sie beispielsweise an Teilnehmerlisten und Urkunden bei Schulungen. Wie gehen Sie in der Praxis damit um?

weiterlesen

Fachnews

mehr
Je nach Fall darf ein Arbeitgeber heimlich den Browserverlauf auswerten
Bild: Piotr-Adamowicz / iStock / Thinkstock

Arbeitgeber darf Browserverlauf der Mitarbeiter prüfen

15. Februar 2016 - Arbeitnehmerdatenschutz

Ein Gerichtsentscheid billigt dem Arbeitgeber das Recht zu, den Verlauf des Browsers seiner Mitarbeiter ohne deren Zustimmung auszuwerten, um eine unerlaubte private Nutzung des Internet-Zugangs nachzuweisen. Bedingung: Es darf kein milderes Mittel geben, um ihn zu „überführen“.

weiterlesen
Big Data im Personalmanagement
Bild: Creatas Images / Thinkstock

Big Data im Aufwärtstrend

19. Mai 2015 - Personalwesen

Personalabteilungen setzen zunehmend auf Big Data. Dabei werden durchaus auch externe Datenquellen etwa aus Sozialen Netzwerken zur Analyse im Rahmen des Personalmanagements eingesetzt.

weiterlesen

Downloads

mehr

Download Checkliste Prüfung einer forensischen Untersuchung

Die Computer-Forensik macht elektronische Spuren von IT-Nutzung sichtbar. Eine forensische Untersuchung von Computern und Mobilgeräten eines Arbeitnehmers kann daher eine enorme Menge personenbezogener Informationen zutage fördern. Worauf muss der Datenschutzbeauftrage dabei achten?

Sie glauben, Sie hätten noch so viel Zeit? Falsch! Es gibt mehr zu tun, als Sie vielleicht denken! ▶ Zeit zu handeln