Arbeitnehmerdatenschutz

Fachartikel

mehr
Gratis
5. April 2018 - Beschäftigtendatenschutz nach DSGVO & BDSG-neu

Datenschutz bei der Personaldatenverarbeitung

Personaldatenverarbeitung: Ein wichtiger Bereich für die Datenschutzkontrolle
Bild: Rainer Junker / Hemera / Thinkstock

Die Verfahren zur Personaldatenverarbeitung bedürfen einer Kontrolle nach der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem neuen Bundesdatenschutzgesetz (BDSG-neu). Doch Software-Module für HR (Human Resources) gelten als komplex und schwer zu durchschauen. Deshalb ist es wichtig, die Knackpunkte der Personaldatenverarbeitung zu kennen.

weiterlesen
Abo
24. Februar 2018 - Auskunft und Datenübertragbarkeit

Datenportabilität: Auch Arbeitnehmer haben Anspruch auf eigene Daten

Das Recht auf Datenportabilität betrifft auch Beschäftigte
Bild: vadimguzhva / iStock / Thinkstock

Die DSGVO führt u.a. das Recht auf Auskunft und auf Datenportabilität ein. Unstrittig ist, dass auch Arbeitnehmern diese Rechte zustehen. Verantwortliche müssen sich daher im Vorfeld Gedanken machen, wie sie die neuen Anforderungen in die Praxis umsetzen.

weiterlesen
Abo
8. Februar 2018 - Mitarbeiter informieren

Cobots – die neuen Kollegen

Wie passen Cobots und Datenschutz zusammen?
Bild: © Copyright BMW AG, München Deutschland

Traum oder Albtraum? „Maschinen“, die den Menschen so unterstützen, dass er gefährliche, monotone oder schwere Arbeiten nicht mehr selbst erledigen muss, sind keine Zukunftsmusik, sondern Realität. Wie funktioniert das? Welche Datenschutzfragen treten dabei auf?

weiterlesen

Fachnews

mehr
20. März 2018 - Beschäftigtendatenschutz

Wie Sie Beschäftigten­datenschutz DSGVO-konform umsetzen

Beschäftigtendatenschutz nach DSGVO
Bild: Digital Vision. / Digital Vision / Thinkstock

Der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Baden-Württemberg (LfDI BW) hat seinen Praxisratgeber für den Beschäftigtendatenschutz überarbeitet und legt eine neue Fassung vor.

weiterlesen

Downloads

mehr
Gratis

Download Checkliste: E-Recruiting

E-Recruiting ist für Bewerber und Unternehmen äußerst praktisch. In rechtlicher Hinsicht ist es jedoch besonders sensibel, weil hier persönlichkeits- und datenschutzrechtliche Belange gleichermaßen berührt werden.