9. Februar 2015 - Sicherheit im Internet

Viel Leichtsinn bei Smartphone- und Tablet-Nutzern

Während die Deutschen ihren PC und Laptop in den meisten Fällen gut schützen, sind viele Privatanwender bei ihrem Smartphone und Tablet deutlich nachlässiger.

Mobile Geräte sind schlecht geschützt Bei mobilen Geräten wird häufig auf grundlegende Sicherheitsmaßnahmen verzichtet (Bild: preisvergleich.de/Keyfact Onlineforschung)

Zwar sind knapp drei Viertel (74 Prozent) der Deutschen regelmäßig mit ihrem Internet-fähigen Smartphone im Netz unterwegs. Dennoch verzichten viele auf Sicherheitsvorkehrungen zum Schutz personenbezogener Daten wie Kontakte, Adressen und Fotos, die auf dem Laptop oder dem Desktop-PC zur Selbstverständlichkeit zählen. Das ergab eine Online-Umfrage, bei der das Portal preisvergleich.de in Zusammenarbeit mit Keyfact Onlineforschung mehr als 2.900 Personen zum Thema Internet-Sicherheit und Datenschutz befragte.

Demnach nutzen nur 48 Prozent der Mobilnutzer die regelmäßigen Programm-Updates, um sich vor Sicherheitslücken zu schützen. Ebenso viele Anwender haben die passwortgeschützte Benutzeranmeldung aktiviert, und ein Antivirenprogramm haben immerhin 38,8 Prozent installiert.

Tablets sind am schlechtesten geschützt

Das wohl leichteste Ziel für Hacker ist jedoch das Tablet. Nur jeder vierte Tablet-Besitzer (26,4 Prozent) versucht durch regelmäßige Updates, sein Betriebssystem gegen Angriffe aus dem Netz aktuell zu halten. Einen Zugriffs- bzw. Passwortschutz nutzen 23,3 Prozent der Befragten. Bei 22,4 Prozent kommt ein Antivirenprogramm zum Einsatz, eine Firewall haben lediglich 16,7 Prozent der Tablet-Benutzer installiert.

Daten auf Laptop werden hingegen wesentlich sicherer verwahrt. So haben zwei von drei Laptop-Besitzern ein Antivirenprogramm installiert. Mit regelmäßigen Updates halten 61 Prozent ihren Laptop auf dem neuesten Stand, 60 Prozent der Befragten nutzen eine Firewall. Damit Unbefugte nicht auf private Daten zugreifen können, verwenden 56,7 Prozent die passwortgeschützte Benutzeranmeldung für ihren Laptop, und weitere 29,7 Prozent verschlüsseln ihre Dateien mit Kennwörtern.

fgo

Sie glauben, Sie hätten noch so viel Zeit? Falsch! Es gibt mehr zu tun, als Sie vielleicht denken! ▶ Zeit zu handeln