23. Mai 2016 - Ransomware

TeslaCrypt: Entschlüsselung verfügbar

Die Programmierer der Ransomware TeslaCrypt haben den Masterkey für die Entschlüsselung der Daten veröffentlicht. Mittlerweile steht ein Tool zur Verfügung, das bei der Entschlüsselung hilft.

TeslaCrypt: Masterkey und Entschlüsselungstool verfügbar Die Ransomware TeslaCrypt ist Geschichte: Der Masterkey wurde veröffentlicht. (Bild: Lai leng Yiap / iStock / Thinkstock)

Aufatmen für Opfer der Ransomware TeslaCrypt, die bislang keinen Weg gefunden haben, die Verschlüsselung ihrer Informationen rückgängig zu machen: Die Urheber der Erpressungs-Software haben den Masterkey veröffentlicht. Er lässt sich zur Entschlüsselung der Daten auf Rechnern einsetzen, die mit TeslaCrypt in den Versionen 3 oder 4 infiziert sind.

Laut den Security-Spezialisten von ESET war der Weg zu dieser Veröffentlichung nicht mit aufwendigen Decodierungs- und Recherchearbeiten verbunden. Vielmehr resultierte die Freigabe des Master-Schlüssels aus einer einfachen Anfrage an die für die Ransomware Verantwortlichen, ob sie nicht bereit wären, den Schlüssel herauszugeben.

Entschlüsselungswerkzeug zu TeslaKrypt kostenlos erhältlich

ESET hat auf Basis dieses Masterkeys ein kleines Tool entwickelt, das die Entschlüsselung vereinfacht und kostenfrei per Download (exe-Datei) zur Verfügung steht. Zusätzlich gibt es im Support-Zentrum von ESET eine Anleitung, die den Einsatz des Entschlüsslers erklärt.

TeslaCrypt wurde in seiner ersten Variante erstmals in 2015 gesichtet, als Computer über eine Schwachstelle in Adobe Flash infiziert wurden. Die Ransomware verschlüsselt Daten auf einem infizierten Rechner und stellt für die Bereitstellung des Schlüssels zur Entschlüsselung eine Lösegeldforderung in Höhe von 500 US-Dollar, zahlbar in Bitcoins.

fgo

Sie glauben, Sie hätten noch so viel Zeit? Falsch! Es gibt mehr zu tun, als Sie vielleicht denken! ▶ Zeit zu handeln