30. Juni 2016 - Identitätsdiebstahl

Telekom warnt vor Missbrauch von Mail-Accounts

Zugangsdaten zu Mail-Konten von Telekom-Kunden werden im Darknet zum Kauf angeboten. Das Unternehmen hat Anzeige erstattet und die Sicherheitsbehörden informiert. Parallel sollen Kunden zum Schutz vor Missbrauch ihre Passwörter ändern.

Darknet: Zahlreiche Telekom-Accounts im Angebot Im Darknet werden zahlreiche Datensätze mit Zugangsdaten von Telekom-Kunden zum Kauf angeboten (Bild: 8vFanI / iStock / Thinkstock)

Die Deutsche Telekom warnt vor der illegitimen Übernahme von E-Mail-Konten durch Cyberkriminelle. Im Darknet sollen aktuell Kundendaten von mehr als einem Dutzend Unternehmen angeboten werden – unter anderem seien bis zu 120.000 Datensätze zu Mail-Accounts der Telekom unter der digitalen Hehlerware. Entsprechende Stichproben hätten ergeben, dass diese „teilweise echt und aktuell sind“.

Phishing-Aktionen?

Man habe die betroffenen Kunden informiert, dass ihre Zugangsdaten kompromittiert worden seien. Es gäbe allerdings keinen Hinweis darauf, dass ein Telekom-System gehackt wurde. Von Unternehmensseite wird vermutet, dass die Täter sich die Daten über Phishing-Aktionen besorgt haben.

Passwörter regelmäßig ändern

Da die angebotenen Daten sowohl E-Mail-Adresse als auch Passwort umfassen, kann damit auch Zugriff auf das Kundencenter der Telekom bestehen. Darüber können weitere Informationen abgerufen sowie Bestellungen und Vertragsänderungen ausgeführt werden.

Um mögliche Angriffe zu verhindern, rät die Telekom ihren Kunden zu einem regelmäßigen Wechsel der verwendeten Passwörter. Informationen und Hilfestellungen zur Änderung des Passworts gibt es unter http://telekomhilft.telekom.de.

fgo

Sie glauben, Sie hätten noch so viel Zeit? Falsch! Es gibt mehr zu tun, als Sie vielleicht denken! ▶ Zeit zu handeln