17. Juli 2014 - Datendiebstahl

Server des IT-Magazins CNET gehackt

Eine Hackergruppe aus Russland hat sich Zugang zu den Servern von CNET verschafft und dort eine Datenbank mit Nutzernamen und Passwörtern entwendet.

Datendiebastahl Mehr als eine Million Anwenderdatensätze haben Hacker bei CNET entwendet (Bild: Antje Delater/pixelio.de)

Das Online-Computermagazin CNET wurde Opfer eines Angriffs durch die russische Hackergruppe W0rm. Den Hackern gelang es, eine Datenbank mit Nutzernamen, E-Mails und verschlüsselten Passwörtern von den Servern zu kopieren. Betroffen seien die Daten von mehr als einer Million  Nutzern. CNET zählt eigenen Angaben zu den zehn meistbesuchten Websites in den USA.

Die Hackergruppe W0rm, der auch erfolgreiche Angriffe unter anderem auf die Webseiten von Adobe, der BBC und der Bank of America zugeschrieben werden, habe für die erfolgreiche Attacke auf CENT eine Schwachstelle im PHP-Framework Symfony genutzt.

Per Twitter hatte W0rm mitgeteilt, man verfolge nicht das Ziel, die gestohlenen Daten zu verkaufen oder die Passwörter zu entschlüsseln.  Ein entsprechendes Angebot zum Kauf der Datenbank für einen Bitcoin – rund 450 Euro – sei nur lanciert worden, um Aufmerksamkeit zu gewinnen.

fgo

Sie glauben, Sie hätten noch so viel Zeit? Falsch! Es gibt mehr zu tun, als Sie vielleicht denken! ▶ Zeit zu handeln