19. August 2010 - Tool für die Datenschutz-Schulung

Selbsttest zum Datenklau-Risiko

Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit bietet derzeit online ein kleines Tool an, mit dem jeder sein Risiko einschätzen kann, Opfer eines Datendiebstahls zu werden. Das Tool könnte sich als unterhaltsames Element gut für Datenschutz-Schulungen eignen.

Datenschutzbeauftrager und Administrator (Bild: vasabii / iStock / Thinkstock)

In 11 Schritten kann man auf den Seiten des Bundesbeauftragten einen kleinen Test zum Thema „Umgang mit personenbezogenen Daten“ absolvieren.

Schritt für Schritt durch die Fragen

Jeder Schritt stellt verschiedene Fragen zu Alltagsthemen wie Umgang mit der Kreditkarte, Umgang mit Passwörtern, Absicherung des PCs, Verhalten am Telefon, wenn nach personenbezogenen Daten gefragt wird etc.

Der Teilnehmer kann dann, gestaffelt nach Ja, Manchmal und Nein, sein Verhalten einschätzen.

Am Schluss des Online-Tests erhält man eine zusammenfassende Beurteilung, wie hoch das eigene Risiko ist, einem Identitätsdiebstahl zum Opfer zu fallen.

Der Test dauert etwa 10 bis 15 Minuten.

Hintergrundinformationen im Wiki

Wer mehr zu den einzelnen Punkten lesen möchte, kann dies in einem Identitätsdiebstahl-Wiki tun, auf das das Tool verlinkt.

Der Online-Test ist zu finden unter www.bfdi.bund.de/cln_134/SharedDocs/Publikationen/Allgemein/IDTheft.html?nn=408908

Weitere Beiträge zum Thema „Datenschutz-Schulung

19.08.2010 (RV)

 

Sie glauben, Sie hätten noch so viel Zeit? Falsch! Es gibt mehr zu tun, als Sie vielleicht denken! ▶ Zeit zu handeln