25. Juli 2016 - Datendiebstahl

Security-Unternehmen hackt die Konkurrenz

Manager des in Großbritannien ansässigen Resellers von IT-Security-Produkten Quadsys haben vor Gericht zugegeben, illegitim auf die Datenbank einer Konkurrenzfirma zugegriffen zu haben.

QuadSys: Manager hacken Konkurrenz Nach einem Datendiebstahl bei einem Konkurrenten droht fünf Managern einer IT-Security-Firma eine Gefängnisstrafe (Bild: alphaspirit / iStock / Thinkstock)

Wie das englische IT-Magazin „The Register“ berichtet, haben fünf Führungskräfte des 2008 gegründeten südenglischen Anbieters von IT-Security- und Cloud-Lösungen Quadsys vor Gericht gestanden, sich Zugang zu der Datenbank eines unmittelbaren Konkurrenten verschafft zu haben. Bei Klage-Erhebung hatten die Manager die gegen sie erhobenen Vorwürfe noch bestritten.

Kundendaten und Preislisten

Mittlerweile haben die fünf Männer – darunter der Besitzer des Unternehmens und der Geschäftsführer – eingeräumt, die Computer des Konkurrenten gehackt zu haben, um sich dessen Kundendateien und Preislisten zu besorgen. Sie bekannten sich schuldig, sich unberechtigt den Zugang zu den Computern verschafft zu haben, um das Begehen einer Straftat vorzubereiten.

Gefängnis bis zu 5 Jahren für Quadsys-Manager

Die Männer wurden im März vergangenen Jahres verhaftet, Prozessbeginn war im August. Den Angeklagten droht nun eine Gefängnisstrafe von bis zu fünf Jahren. Allerdings kann das Gericht auch lediglich eine Geldstrafe verhängen.

fgo

Sie glauben, Sie hätten noch so viel Zeit? Falsch! Es gibt mehr zu tun, als Sie vielleicht denken! ▶ Zeit zu handeln