26. Januar 2015

Rechte Hacker veröffentlichen Daten von Nazi-Gegnern

Ideologisch motivierte Hacker haben den Shop eines Duisburger Online-Anbieters aus der antifaschistischen Szene angegriffen und dort eine große Zahl an Kundendatensätzen entwendet.

Rechte Hacker stehlen Kundendaten Der angegriffene Webshop ist der der antifaschistischen Szene zuzurechnen (Bild: Impact Mailorder)

Der Online-Shop des auf Punk-Interieur spezialisierten Online-Shops Impact Mailorder wurde gehackt und eine große Anzahl an Kundendaten gestohlen – laut Berichten handelt es sich um insgesamt 40.000 Datensätze.

Die entwendeten Daten enthalten laut Angabe des Shop-Betreibers keine Informationen zu Kreditkarten oder Bankverbindungen, dafür aber neben den Namen auch Adressdaten inklusive E-Mail und Telefonnummern.

Die Täter aus Brandenburg, die sich als „National Sozialistische Hacker-Crew“ bezeichnen und dem rechtsgerichteten Milieu zuzurechnen sind, haben bereits mehrere Tausend Datensätze mit den entwendeten Informationen veröffentlicht.

Aktuell hat Impact Mailorder Strafanzeige gegen die Hacker bei der Polizei gestellt und seinen Webshop vom Netz genommen. Kunden, die befürchten, dass ihre Daten zu den gestohlenen zählen, sollten laut Shop-Betreiber ihre Passwörter in anderen Shops und Communities ändern, wenn sie mit denen für Impact Mailorder identisch sind.

fgo

Sie glauben, Sie hätten noch so viel Zeit? Falsch! Es gibt mehr zu tun, als Sie vielleicht denken! ▶ Zeit zu handeln