11. Mai 2014 - Passwortdiebstahl

Nutzerkonten bei Bitly kompromittiert

Der beliebte Kurz-URL-Dienst Bitly vermutet, dass Hacker illegitim auf die Daten angemeldeter Nutzer zugegriffen haben.

Quelle: Bitly Bei Bitly wurden Mail-Adressen und Passwörter gestohlen (Bildquelle: Bitly).

Kurz und übersichtlich statt bandwurmartig – Bitly hat mit seiner kostenfrei nutzbaren Leistung, Links deutlich zu verkürzen, viele Web-Nutzer überzeugt. Jetzt musste das New Yorker Unternehmen allerdings einräumen, dass Hacker wohl die Daten angemeldeter Anwender gestohlen haben.

Wie CEO Mark Josephson in einem Blog-Beitrag schreibt, geht man davon aus, dass Berechtigungen für den Zugang zu Nutzerkonten entwendet wurden. Betroffen seien unter anderem E-Mail-Adressen und verschlüsselte Passwörter. Obwohl es keine Anzeichen für einen Missbrauch der gestohlenen Daten gebe, habe man sicherheitshalber die direkten Verbindungen zu Facebook- und Twitter unterbrochen und die damit verbundenen Zugangsdaten deaktiviert.

Die nicht näher definierte Schwachstelle, die den Angriff ermöglichte, sei inzwischen geschlossen worden. Anwender sollten jedoch  ihre Passwörter ändern und anschließend die Verbindungen zu Facebook und Twitter wieder aktivieren.

(11.05.2014/fgo)

Sie glauben, Sie hätten noch so viel Zeit? Falsch! Es gibt mehr zu tun, als Sie vielleicht denken! ▶ Zeit zu handeln