30. April 2013 - Datenverlust

Notebook samt Einwohnerdaten gestohlen

Der niedersächsischen Stadt Schneverdingen sind Veranlagungsdaten ihrer Einwohner abhanden gekommen. Die Schuld trägt ein externer IT-Dienstleister.

notebook-samt-einwohnerdaten-gestohlen.jpeg
Mit dem Notebook sind auch sensible Daten in die Hände von Dieben gelangt (Bildquelle: Rainer Sturm/pixelio.de).

Um die Software zur Verwaltung der Veranlagungen ihrer Bürger von einem Fehler zu befreien, hatten die Verantwortlichen der knapp 19.000 Einwohner zählenden Stadt das Programm einschließlich der darin erfassten Daten an die Berliner Herstellerfirma übermittelt. Dort wurden nun laut Pressemeldung Notebooks gestohlen – unter anderem eines, auf dem die Daten aus Schneverdingen gespeichert waren.

Warnung an Bürger

Bei den gespeicherten Daten handelt es sich um die Namen, die jeweilige Bankverbindung sowie die Anschrift der Bürger. Die Notebooks seien zwar mit einem Passwort geschützt, ob allerdings die Daten auch verschlüsselt gespeichert sind, ist nicht bekannt.

Entsprechend besteht die Gefahr des Datenmissbrauchs, weshalb die Stadtoberen Schneverdingens ihre Bürger auffordern, „verdächtige Abbuchungen unbedingt genauer zu überprüfen“.

(30.04.2013/fgo)

Sie glauben, Sie hätten noch so viel Zeit? Falsch! Es gibt mehr zu tun, als Sie vielleicht denken! ▶ Zeit zu handeln