9. Juli 2015 - Sicherheitslücke im Flash Player

Nachwehen des Hacks von Hacking Team

Durch die Veröffentlichung der Dokumente des Herstellers von Spionage-Software Hacking Team ist eine kritische Schwachstelle im Adobe Flash Player bekannt geworden.

Sicherheitslücke festgestellt Eine bislang unbekannte Schwachstelle gefährdet Rechner mit installiertem Adobe Flash Player. (Bild: nicomenijes / iStock / Thinkstock)

Anfang der Woche wurde bekannt, dass die italienische Firma Hacking Team Opfer eines erfolgreichen Angriffs auf die sensitiven Informationen des Unternehmens wurde. Diese Daten wurden mittlerweile veröffentlicht und sind damit frei verfügbar.

Brisant dabei: In den Dokumenten ist eine bislang unbekannte Schwachstelle im Adobe Flash Player beschrieben, die Hacking Team für seine Spionage-Tools ausnutzt. Hacking Team selbst spricht in seinen Unterlagen vom „… most beautiful Flash bug for the last four years”.

Die Sicherheitslücke betrifft Flash-Versionen für Windows, Mac OS X und Linux bis zur bislang aktuellen Version 18.0.0.194 und wird bereits aktiv ausgenutzt. Angreifern ist es über diesen Bug möglich, das gesamte Zielsystem zu kontrollieren.

Hersteller Adobe hat umgehend reagiert und ein entsprechendes Security Bulletin veröffentlicht, um ein korrigierendes Updates seines Produkts anzukündigen. Dieses Security-Update ist mittlerweile erschienen.

Über eine Webseite zum Flash Player lässt sich feststellen, welche Flash-Version auf einem System installiert ist. Erweist sich diese Versionsnummer nicht als die aktuellste (Version 18.0.0.203), empfiehlt es sich, möglichst rasch eine „Aktualisierung über das Player Download Center vorzunehmen, um das System abzusichern.

fgo

Sie glauben, Sie hätten noch so viel Zeit? Falsch! Es gibt mehr zu tun, als Sie vielleicht denken! ▶ Zeit zu handeln