Gratis
3. August 2017 - Datenschutz-Grundverordnung

Microsoft stellt Tools zur DSGVO vor

Microsoft will seine Kunden und Partner bei der Umsetzung der Datenschutz-Verordnung unterstützen. Daher hat das Unternehmen eine Reihe von Tools zur Verfügung gestellt.

Microsoft unterstützt bei der Umsetzung des DSGVO Umsetzungshilfen kommen nun auch von Microsoft (Bild: Okea / iStock / Thinkstock)

Viel Zeit bleibt Unternehmen nicht mehr, um sich auf die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in der Europäischen Union vorzubereiten. Ab dem 25. Mai 2018 vereinheitlicht sie die Vorgaben an die Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch Firmen und öffentliche Stellen.

Gerade dem Einsatz von Office-Anwendungen und der Cloud kommt im Zusammenhang mit der DSGVO eine besondere Bedeutung vor. Da es kaum möglich ist, jeden Mitarbeiter zu einem Experten in Sachen Datensicherheit und Datenschutz auszubilden, wird es umso wichtiger, dass die grundlegenden Fragen im Umgang mit den Daten der Kunden zentral beantwortet und konforme Tools eingesetzt werden.

Toolsammlung in englischer Sprache

Auf einer Sonderwebsite stellt das Software-Unternehmen eine Reihe von Werkzeugen in englischer Sprache zur Verfügung, mit deren Hilfe Firmen einschätzen können, ob ihre IT auch ab dem 25. Mai 2018 noch rechtskonform sein wird.

Die Tools helfen dabei, den aktuellen Status Quo der Umsetzung zu kontrollieren. Dazu gehören:

  • GDPR Assessment: Das Online-Tool stellt Fragen für eine Selbsteinschätzung und bietet Anleitungen zur Umsetzung der DSGVO.
  • GDPR Detailed Assessment: Umfasst ausführlichere Fragen sowie Handlungsempfehlungen. Damit können Microsoft-Partner ihren Kunden Workshops anbieten und fundierte Aussagen darüber treffen, wie sich die DSGVO termingerecht und gesetzeskonform umsetzen lässt.
  • GDPR Activity Hub: Ist ein zentraler Anlaufpunkt, der bei der Ausführung von Prozessen und Aktivitäten unterstützt.

Microsoft selbst will seine Cloud-Dienste spätestens zum Stichtag konform zur DSGVO anbieten. Das soll die Produkte Office 365, Dynamics 365, Azure, SQL-Server, Windows 10 und Microsoft 365 umfassen.

Stefan Lamprecht

Sie glauben, Sie hätten noch so viel Zeit? Falsch! Es gibt mehr zu tun, als Sie vielleicht denken! ▶ Zeit zu handeln