17. Juli 2013 - Security-Software und -Services

Mehr Investitionen in die IT-Sicherheit

Der Branchenverband Bitkom erwartet in Deutschland eine fünfprozentige Steigerung des Umsatzes mit Sicherheitslösungen für den IT-Bereich.

mehr-investitionen-in-die-it-sicherheit.jpeg
Mehr als 3,3 Milliarden Euro sollen 2013 in die IT-Sicherheit fließen (Bildquelle: Bitkom/IDC).

Rund 3,3 Milliarden Euro und damit fünf Prozent mehr als im letzten Jahr sollen 2013 laut Schätzungen des Bundesverbandes Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom), der IDC mit einer Studie beauftragt hatte, für Virenscanner, Firewalls, Zugriffsverwaltung und Co. sowie für sicherheitsrelevante Services ausgegeben werden.

78 Prozent davon und damit knapp 2,6 Milliarden des Gesamtbetrages seien für Dienstleistungen wie Beratung, Implementierung und Wartung eingeplant. Auf 279 Millionen Euro werden die voraussichtlichen Investitionen in die Endgerätesicherheit geschätzt, 238 Millionen sollen in den Bereich Web-, Nachrichten- und Datensicherheit fließen.

Immerhin noch 172 Millionen Euro stehen laut Prognose für Maßnahmen in Zusammenhang mit dem Identitäts- und Zugriffsmanagement zur Verfügung. Mit einem Investitionsvolumen von lediglich 46 Millionen Euro bildet die Netzwerksicherheit das Schlusslicht unter den abgefragten Themengebieten.

(17.07.2013/fgo)

Sie glauben, Sie hätten noch so viel Zeit? Falsch! Es gibt mehr zu tun, als Sie vielleicht denken! ▶ Zeit zu handeln