4. Juni 2013 - Unternehmens-IT

Mehr Geld für die IT-Sicherheit

Die meisten Entscheider in deutschen Unternehmen gehen davon aus, dass die Ausgaben für IT- und Informationssicherheit innerhalb eines Jahres um rund ein Drittel ansteigen werden.

mehr-geld-fur-die-it-sicherheit.jpeg
Deutsche Unternehmen wollen deutlich mehr in die IT-Sicherheit investieren (Bildquelle: Burkard Vogt/pixelio.de).

77 Prozent der anlässlich einer Studie der NIFIS Nationalen Initiative für Informations- und Internet-Sicherheit e.V. (www.nifis.de) befragten Unternehmen rechnen innerhalb der nächsten zwölf Monate mit Zunahme der Investitionen in IT-Sicherheitstechnologien um rund ein Drittel. 17 Prozent erwarten sogar Steigerungen der Security-Ausgaben um die Hälfte des derzeitigen Budgets. Dem stehen lediglich fünf Prozent gegenüber, die ein gleichbleibend hohes Ausgabenniveau prognostizieren.

Hacker und soziale Netzwerke im Fokus

Eine weiteren Studie (IT-Sicherheit und Datenschutz) gibt Aufschluss über die Themenbereiche, denen erhöhte Aufmerksamkeit gezollt werden soll, wenn es um die IT-Sicherheit geht.

So stufen 71 Prozent der Unternehmen Hackerangriffe als äußerst wichtiges IT-Sicherheitsthema in 2013 ein. Parallel steht auch die Nutzung von Sozialen Netzwerken aus dem betrieblichen Umfeld heraus bei 61 Prozent der Firmen als sicherheitsrelevanter Trend auf der Agenda. Den dritten Platz auf der Liste der wichtigsten IT-Sicherheitsthemen 2013 teilen sich Software-as-a-Service (SaaS) und Cloud-Computing (58 Prozent). Datenschutz steht mit 55 Prozent lediglich an fünfter Stelle.

(04.06.2013/fgo)

Sie glauben, Sie hätten noch so viel Zeit? Falsch! Es gibt mehr zu tun, als Sie vielleicht denken! ▶ Zeit zu handeln