Gratis
22. Dezember 2016 - Datenschutzerklärung

Lese-Erlaubnis für Mitarbeiter: Evernote rudert zurück

Das US-Unternehmen Evernote hatte ursprünglich geplant, seinen Mitarbeitern über eine Änderung seiner Datenschutzrichtlinien das Recht einzuräumen, Notizen von angemeldeten Kunden einzusehen. Nach deutlichen Protesten gegen diesen Schritt ändert das Unternehmen jetzt seine Datenschutzerklärung.

Evernote: Mitlesen jetzt doch nur mit Einwilligung Mit Evernote lassen sich schnell Notizen erfassen und verteilen. Allerdings wollte das Unternehmen gerne mitlesen. (Bild: winarm / iStock / Thinkstock)

Ursprünglich hatte Evernote geplant, zum 23. Januar 2017 neue Datenschutzregeln einzuführen. Sie hätten es Mitarbeiter des Unternehmens erlaubt, auch private Notizen der Kunden zu lesen.

Keine gesonderte Einwilligung

Als Begründung für diesen Schritt führte Evernote an, so die Qualität von geplanten Funktionen überprüft zu wollen, die auf maschinellem Lernen beruhen.

Die Zustimmung der einzelnen Betroffenen zu dieser Regelung hatte Evernote als gegeben angenommen. Für Anwender, die Opt-out wahrnähmen, sei es nicht möglich, künftige Produktverbesserungen bereitzustellen.

Beschweren hilft manchmal

Nun rudert Evernote zurück. Wie der CEO des Unternehmens Chris O’Neill in einem Blog-Beitrag ankündigt, werde man die neue Fassung der Datenschutzrichtlinien, die am 23. Januar 2017 in Kraft treten sollten, nicht implementieren.

Das Feedback zahlreicher Kunden, die ihre Bedenken gegenüber den bevorstehenden Änderungen der Datenschutzrichtlinien geäußert hatten, habe Evernote zu diesem Schritt bewogen. Man werde nun in den kommenden Monaten die bestehende Datenschutzerklärung überarbeiten, um die Bedenken der Kunden auszuräumen. Es täte Evernote leid, seine Anwender enttäuscht zu haben, so O’Neill weiter.

Opt-in statt Opt-out

Evernote will nun das Zustimmungsverfahren ändern. Statt die Erlaubnis zum Mitlesen als gegeben anzunehmen, soll ein Opt-in-Verfahren ausdrücklich um Erlaubnis ersuchen.

Auch sollen alle Kunden unabhängig davon, ob sie die Erlaubnis zum Mitlesen erteilt haben oder nicht, von den geplanten neuen Funktionen profitieren.

fgo

Sie glauben, Sie hätten noch so viel Zeit? Falsch! Es gibt mehr zu tun, als Sie vielleicht denken! ▶ Zeit zu handeln