13. Oktober 2014 - Datendiebstahl

Kreditkartendaten bei zwei US-Unternehmen entwendet

Die Schnellrestaurantkette Dairy Queen sowie der Warenhausbetreiber Kmart haben den Diebstahl von Zahlungsdaten ihrer Kunden gemeldet.

Wieder haben Hacker personenbezogene Daten erbeutet Wieder haben Hacker Kreditkartendaten erbeutet (Bild: scyther5/Stock/hinkstock)

Gleich zwei große US-Ketten mussten die Öffentlichkeit darüber informieren, dass Daten ihrer Kunden gestohlen wurden: die zu Sears gehörende US-Handelskette Kmart sowie der Fast-Food-Anbieter Dairy Queen, der unter anderem auch die Marke Orange Julius betreibt.

Kmart entdeckte den Einbruch in sein Zahlungsabrechnungssystem nach eigenen Angaben am 9. Oktober. Die Zahlungssysteme in den Filialen seien bereits Anfang September „mit einer neuen Malware, ähnlich einem Computer-Virus“ infiziert worden. Gestohlen worden seien Nummern von Kredit- und Debitkarten – über die Anzahl schweigt sich das Unternehmen aus. Zudem seien nach bisherigem Wissenstand weder persönliche Informationen oder PIN-Nummern noch E-Mail-Adressen entwendet worden. Auch der Online-Shop sei nicht betroffen.

Bei Dairy Queen (DQ) seien laut einer Meldung des Unternehmens vom 9. Oktober sowohl DQ- als auch Orange-Julius-Filialen betroffen. DQ hat eine Liste der kompromittierten Standorte, die oftmals von Franchise-Nehmern betrieben werden, sowie Informationen zum Zeitraum des jeweiligen Angriffs ins Netz gestellt. Die gestohlenen Daten umfassten Kundennamen sowie Nummer und Ablaufdatum der eingesetzten Kreditkarte. Möglich geworden sei der Diebstahl durch Malware, die über einen Zahlungsdienstleister auf die Systeme gelangt sei. Auch hier gibt es keine Angaben zur Zahl der entwendeten Datensätze.

fgo

Sie glauben, Sie hätten noch so viel Zeit? Falsch! Es gibt mehr zu tun, als Sie vielleicht denken! ▶ Zeit zu handeln