13. Januar 2014 - Datendiebstahl

Kreditkarten von Kunden eines US-Nobelkaufhauses kompromittiert

Mit Neiman Marcus musste erneut ein großer US-Einzelhändler den Diebstahl von Kundendaten zugeben.

Kreditkarten von Kunden eines US-Nobelkaufhauses kompromittiert Filiale von Neiman Marcus in Boston (Bildquelle: John Stephen Dwyer/Wikipedia).

Kurz vor Weihnachten meldete Brian Krebs den Diebstahl von bis zu 70 Millionen Kundendatensätzen beim US-Einzelhändler Target – jetzt hat es die  US-amerikanische Nobelkaufhauskette Neiman Marcus erwischt, die mit Filialen in den USA sowie einem Onlineshop auch international aktiv ist.

Ebenfalls in der Vorweihnachtszeit – so bestätigte das Unternehmen gegenüber Krebs – habe man den illegitimen Zugriff auf die Kreditkartendaten von etwa einer Millionen Kunden verzeichnen müssen. Informiert worden sei man vom Dienstleister, der die Kreditkartenabrechnung vornehme. Die Daten seien in den Ladengeschäften abhanden gekommen.

(13.01.2104/fgo)

Sie glauben, Sie hätten noch so viel Zeit? Falsch! Es gibt mehr zu tun, als Sie vielleicht denken! ▶ Zeit zu handeln