22. Juli 2014 - Aktuelle Studie

Kinder im Internet: Viele Eltern wissen nichts Genaues

Die Gefahren des Internets sind den meisten Eltern durchaus bewusst. Dennoch räumt rund die Hälfte aller Eltern ein, die Internet-Aktivitäten ihrer Kinder nur ungenügend zu überblicken.

Studie Kinder im Internet Nur die Hälfte aller Eltern ist überzeugt zu wissen, was ihre Kinder im Internet tun (Bild: 4774344sean/iStock/Thinkstock)

Das Institut für Demoskopie Allensbach hatte im Auftrag der Deutschen Telekom gezielt Eltern von 6- bis 17-jährigen Kindern im Rahmen eines alljährliche Sicherheitsreports unter anderem gefragt, inwieweit sie über die Aktivitäten ihrer Kinder im Internet Bescheid wüssten. Nur die Hälfte erklärte, im Bilde zu sein, 49 Prozent gaben zu, das Online-Verhalten ihres Nachwuchses nur ungenügend zu kennen.

43 Prozent der Eltern, die nach eigenem Bekunden keinen Überblick über die Aktivitäten ihrer Kinder im Internet haben, waren zudem der Meinung, ihre Kinder wüssten nicht ausreichend über die Gefahren im Internet Bescheid.

Insgesamt sind Eltern die Risiken des Internets insbesondere für Kinder aber durchaus bewusst. Auf die Frage nach ihren Sorgen sagten zwei Drittel der Befragten, dass sie Bedenken hätten, ihre Kinder könnten im Internet zu viel von sich preisgeben und zu lange online sein. 62 Prozent zeigten sich beunruhigt, dass Kriminelle über Chats oder Foren Kontakt mit ihren Kinder aufnehmen könnten, 58 Prozent, dass Fotos der Kinder ohne Wissen der Eltern ins Internet gelangten.

Tatsächlich schlechte Erfahrungen gemacht haben nach Angaben der Eltern hingegen nur wenige Kinder. Noch am häufigsten haben Eltern den Eindruck, dass ihre Kinder zu viel Zeit im Internet verbringen (36 Prozent), sich auf falsche Informationen aus dem Netz verlassen (28 Prozent) und zu viel von sich verraten (23 Prozent). Jeweils rund ein Fünftel der Eltern berichtet zudem davon, dass ihre Kinder jugendgefährdende Videos gesehen oder illegal Musik oder Filme heruntergeladen haben.

fgo

Sie glauben, Sie hätten noch so viel Zeit? Falsch! Es gibt mehr zu tun, als Sie vielleicht denken! ▶ Zeit zu handeln