15. Dezember 2012 - Spam

Immer mehr Spam aus Europa

Die digitale Schattenwirtschaft in Europa boomt: Jede dritte Spam-Mail stammt aus einem europäischen Land, Rumänien hat derzeit sogar den inoffiziellen Titel des „Spam-Weltmeisters“ inne. Und auch der Spam aus Deutschland nimmt wieder zu.

immer-mehr-spam-aus-europa.jpeg
Der überwiegende Teil des Spams thematisiert Jobangebote und Glücksspiel (Quelle: eleven Research).

Sechs europäische Länder befanden sich im Zeitraum Oktober/November 2012 unter den weltweit zehn größten Spam-Versendern. Gemeinsam waren sie für mehr als ein Drittel des gesamten Spam-Aufkommens (34,8 Prozent) verantwortlich – im September waren es noch 17,4 Prozent. Zu diesem Ergebnis kommt der E-Mail Security Report Dezember 2012 von eleven, einem Anbieter von IT-Sicherheitslösungen.

Neuer „Spam-Weltmeister“ ist demnach Rumänien mit einem Anteil von 11,9 Prozent, gefolgt von Indien (10,4 Prozent) und Brasilien (7,8 Prozent). Auch Spam aus Deutschland nahm wieder zu: Mit einem Anteil von 7,0 Prozent lagen deutsche IP-Adressen auf Rang fünf. Sehr wechselhaft gestaltete sich die Entwicklung des Spam-Aufkommens: Wuchs es im Oktober gegenüber dem Vormonat um 54,8 Prozent, ging es im November um 28,9 Prozent zurück. Der Anteil von Spam am gesamten E-Mail-Aufkommen lag im November 2012 bei 73,9 Prozent.

Deutlich mehr Spam ‚Made in Germany‘

Für Deutschland lässt sich laut Report der Trend zu immer stärker zielgerichteten Attacken per E-Mail verzeichnen. So war im November 2012 fast ein Drittel aller Malware-E-Mails an deutsche Nutzer (21,3 Prozent) in deutscher Sprache verfasst und nutzte deutsche Unternehmen als Köder.

Aber auch auf der Täterseite legt Deutschland in der Statistik zu. Zwischen Oktober und November 2012 stieg das Spam-Aufkommen von deutschen IP-Adressen um das Siebenfache an. Insgesamt war Deutschland das einzige Land in den Top 5, aus dem im November mehr Spam kam als im Oktober. Indien, Brasilien, Russland und Polen verzeichneten dagegen Rückgänge um 47 bis 60 Prozent.

(15.12.2012/fgo)

Sie glauben, Sie hätten noch so viel Zeit? Falsch! Es gibt mehr zu tun, als Sie vielleicht denken! ▶ Zeit zu handeln