20. März 2014 - IDACON 2014

IDACON 2014: Die aktuellsten Datenschutzthemen im Fokus

Unternehmen und Behörden liefern beim Thema Datenschutz seit Monaten ausnahmslos negative Schlagzeilen. Daraus wird deutlich: Es gibt immer wieder neue und weit mehr Pannen, als bisher angenommen, und die Thematik hält das Interesse der Öffentlichkeit wach. Datenschützer müssen sich also weiterhin intensiv mit vielen Fragen auseinandersetzen und nach wirksamen Lösungen suchen. Wichtige Informationen und interessante Ansätze dazu liefert das Kongressprogramm der diesjährigen IDACON vom 07. bis 09. Oktober 2014 in Würzburg.

Datenschutzbeauftrager und Administrator (Bild: vasabii / iStock / Thinkstock)

Sicherheitslücken in Betriebssystemen, NSA-Überwachung, unnötige Vorratsdatenspeicherung und kein Ende in Sicht? Meldungen dieser Art lassen die Bürger einerseits immer mehr an der Sicher­heit ihrer persönlichen Daten zweifeln. Gleichzeitig schwindet das Vertrauen der Bevölkerung in wirksame Gegenmaßnahmen. Vor diesem Hintergrund sind Datenschutzkongresse wie die IDACON 2014, auch in ihrer nunmehr vierzehnten Auflage, aktueller und vor allem notwendiger denn je.

Chancen nutzen

Dr. Eugen Ehmann macht als Kongressleiter deshalb schon im Vorfeld die neuen Herausfor­derun­gen für Verantwortliche im Datenschutz deutlich. Gerade in der gewachsenen Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit für Fragen des Datenschutzes lägen klare Chancen, so der Regierungsvizepräsident von Mittelfranken. Diese könne nutzen, wer hinsichtlich der neuesten Trends, rechtlichen Entwick­lungen und Datenschutz-Perspektiven auf dem Laufenden bleibt und regelmäßig einen Blick über den eigenen Tellerrand hinaus wagt.

Erfahrungen aus erster Hand

Der etablierte Datenschutzkongress IDACON ermöglicht diesen Blick auch in diesem Jahr. So haben sich einmal mehr rou­ti­nierte Datenschutzexperten aus Unternehmen und von Behördenseite als Referenten angesagt. Die Teilnehmer profitieren so von unterschiedlichen Sichtweisen und Er­fah­rungen aus erster Hand. Denn der Schwerpunkt wird in gewohnter Weise auf der täglichen Praxis liegen. Auch an Themen wie „E-Mail und Social Media im Unternehmensalltag“, „Arbeits­rechtliche Aspekte im Beschäftigten­datenschutz“, „Internationale Datenübermittlungen in der Praxis“ oder „Geolokalisation, Scoring und Websites aus Datenschutzsicht“ wird dies deutlich.

Intensivseminare

Ergänzend zu den Vorträgen und traditionell lebhaften Diskussionen folgt am dritten Tag das optionale Angebot, in einem von vier wählbaren Intensivseminaren, spezielle Kongressthemen weiter zu vertiefen. Mit der IDACON positioniert sich Veranstalter WEKA MEDIA einmal mehr als kompetenter Fachinformationsanbieter im Datenschutz.

IDACON 2014 – Kollegen. Praxis. Zukunft
14. WEKA Kongress für Datenschutzbeauftragte
Vom 07. bis 09.10.2014 in Würzburg

Weitere Informationen zur IDACON 2014

Sie glauben, Sie hätten noch so viel Zeit? Falsch! Es gibt mehr zu tun, als Sie vielleicht denken! ▶ Zeit zu handeln