4. Februar 2014 - Datendiebstahl

Hackerattacke bei Orange

Dem französische Telekommunikationsanbieter Orange wurden Namen und Adressen von Hunderttausenden seiner Kunden gestohlen.

hackerattacke-bei-orange.jpeg
TK-Anbieter Orange muss den Verlust von Kundendaten melden (Bildquelle: Orange/Wikipedia).

Laut einer Meldung von PC INpact haben Unbekannte eine Sicherheitslücke beim französischen Telekommunikationsbetreiber Orange missbraucht, um sich Informationen zu Kunden des Unternehmens wie Name, Adresse, E-Mail-Account sowie Festnetz- und Mobilrufnummern zu beschaffen. Passwörter seien nicht betroffen.

Orange hat den Zwischenfall bestätigt und die Betroffenen verständigt. Der erfolgreiche Angriff auf die Datenbanken des TK-Providers sei am 16. Januar 2014 erfolgt, die Beute bestand in drei Prozent des Datenbestandes der Kundendatenbank, was knapp 800.000 Datensätze bedeuten würde.

(04.02.2104/fgo)

Sie glauben, Sie hätten noch so viel Zeit? Falsch! Es gibt mehr zu tun, als Sie vielleicht denken! ▶ Zeit zu handeln