Gratis
17. Januar 2017 - Datendiebstahl

Cellebrite: Hacker stellen Überwachungsfirma bloß

Peinlich für Cellebrite: Das Unternehmen, das sich auf Überwachungs-Technologien für Mobiltelefone spezialisiert hat, muss den Verlust von Kundendaten und eigenen technischen Informationen vermelden.

Hacker erbeuten Kundendaten von Cellebrite Kunden von Cellebrite sind an personenbezogenen Informationen auf fremden Mobilgeräten interessiert. Jetzt haben sich Hacker Informationen zu diesen Kunden verschafft (Bild: BrilliantEye / iStock / Thinkstock)

Laut Meldung des Online-Magazins Motherboard haben Hacker rund 900 Gigabyte an Datenmaterial der israelischen Sun-Tochter Cellebrite kopiert. Darunter sollen sich Kundendaten und vertrauliche technische Informationen befinden.

Lösungen zum Auslesen von Daten

Die Lösungen von Cellebrite werden unter anderem bei US-amerikanischen Strafverfolgungsbehörden eingesetzt. Wahrscheinlich nutzen aber auch autoritäre Staaten wie Russland, die Vereinigten Arabischen Emirate oder die Türkei Cellebrite-Tools, um SMS-Nachrichten, E-Mails, Anrufprotokolle und andere Informationen aus Mobilgeräten auszulesen, auch wenn diese verschlüsselt oder gelöscht wurden.

Auch technische Daten entwendet

Die jetzt von Hackern erbeuteten Informationen wurden Motherboard zur Verifizierung zur Verfügung gestellt. Sie sollen aus einem Netzwerk des Unternehmens stammen und Kundendaten enthalten wie

  • Namen,
  • Kontaktinformationen,
  • Log-in-Namen und
  • verschlüsselte Passwörter.

Zudem seinen in den Datenbanken umfangreiche technische Informationen zu Produkten von Cellebrite zu finden.

Cellebrite bestätigt Datenpanne

Cellebrite hat mittlerweile bestätigt, dass es zu einem unberechtigten Zugriff auf einen externen Webserver gekommen sei. Man führe Untersuchungen durch, um das Ausmaß des Datendiebstahls zu ermitteln.

Auf dem betroffenen Server seien Sicherungskopien von Datenbanken mit dem Endbenutzer-Lizenzmanagementsystem des Unternehmens gespeichert gewesen. Bislang seien Cellebrite aber keine Vorfälle aufgrund des Datendiebstahls bekannt geworden. Man wolle alle betroffenen Kunden informieren.

fgo

Bleiben Sie in Sachen Datenschutz und Datensicherheit auf dem Laufenden!
Melden Sie sich einfach für unsere kostenlosen Datenschutz-Newsletter an.
Sie glauben, Sie hätten noch so viel Zeit? Falsch! Es gibt mehr zu tun, als Sie vielleicht denken! ▶ Zeit zu handeln