4. Dezember 2014 - Erfassung von Straßenansichten

Google ist wieder auf Tour

Seit 1. Dezember sind wieder kamerabewehrte Autos von Google unterwegs, um zunächst in den größeren deutschen Städten Aufnahmen von Straßen und Gebäuden zu erstellen.

Kameraautos von Google (Bild: El bes/Wikimedia) Kameraautos von Google (Bild: El bes/Wikimedia)

Wie Google in einer kurzen Meldung mitteilt, haben die mit dem Firmenlogo gekennzeichneten Kameraautos mit ihren auffälligen Aufbauten erneut ihre Fahrten in Deutschland aufgenommen.

Seit 1. Dezember sollen zunächst die Innenstädte von Berlin, Hamburg, München, Köln, Frankfurt, Stuttgart, Düsseldorf, Dortmund, Essen, Bremen, Leipzig, Dresden, Hannover, Nürnberg, Duisburg, Bochum, Wuppertal und Bielefeld bildtechnisch neu erfasst werden. Im Anschluss ist geplant, auch in andere Regionen Deutschlands zu fotografieren. Wo die Fahrzeuge aktuell unterwegs sind, lässt sich online abrufen.

Im Gegensatz zur ersten Erfassung ab 2008 ist zumindest derzeit keine Veröffentlichung des Bildmaterials geplant. Man wolle Straßennamen, Straßenschilder, Streckenführungen und Informationen über Geschäfte lediglich für den Online-Kartendienst Google Maps auf einen aktuellen Stand bringen.

Dabei aufgenommene Gesichter und Kfz-Kennzeichen würden verpixelt, also unkenntlich gemacht. Ein Widerspruch gegen die Veröffentlichung der Bilder – wie im Zusammenhang mit den Aufnahmefahrten zu Google Street View – ist daher nicht möglich.

fgo

Sie glauben, Sie hätten noch so viel Zeit? Falsch! Es gibt mehr zu tun, als Sie vielleicht denken! ▶ Zeit zu handeln