22. September 2014 - Synopse des BayLDA

EU-Datenschutz-Grundverordnung: Original und Nachbesserungswünsche

Eine Gegenüberstellung der deutschsprachigen Dokumente soll Interessierte dabei unterstützen, sich über die geplante Neuregelung des europäischen Datenschutzrechts in der EU-Datenschutz-Grundverordnung zu informieren.

EU-Datenschutzverordnung Viele Köche ... der Weg zur EU-Datenschutzverordnung ist lang (Bild: Erich Westendarp/pixelio.de)

Bereits im Januar 2012 hatte die Europäische Kommission den Entwurf einer „Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr“ (europäische Datenschutzgrundverordnung) vorgelegt. In der Folge nahm das Europäische Parlament am 12. März 2014 im Rahmen der ersten Lesung zu diesem Vorschlag Stellung und beschloss Änderungsvorschläge. Entsprechend existieren zwei offizielle Dokumente: der Vorschlag der Europäischen Kommission und die Stellungnahme des Europäischen Parlaments.

Um es Interessierten zu erleichtern, sich einen Überblick über die Auffassungen der Europäischen Kommission und des Europäischen Parlaments zu verschaffen, hat das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA) eine Gegenüberstellung dieser beiden in Deutsch vorliegenden Dokumente erstellt und online gestellt.

Eine englischsprachige Version des Entwurfs der EU-Datenschutzgrundverordnung, die den derzeitigen Stand wiedergibt, lässt sich über die Website des Bundesministeriums des Innern abrufen.

fgo

Sie glauben, Sie hätten noch so viel Zeit? Falsch! Es gibt mehr zu tun, als Sie vielleicht denken! ▶ Zeit zu handeln