Gratis
30. Januar 2018 - Datenschutz-Grundverordnung

DSGVO: EU-Kommission bringt Online-Hilfe heraus

Viel Zeit bis zum Geltungsbeginn der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung ist nun nicht mehr. Jetzt hat die EU-Kommission Handlungsempfehlungen zu den neuen Datenschutzregeln online gestellt.

Informationen der EU-Kommission zur DSGVO nun online auf eigener Website Fragen und Antworten zur Datenschutz-Grundverordung auf den Seiten der EU-Kommission

Die Europäische Kommission hat eine allein der DSGVO gewidmete Webseite veröffentlicht. Sie will Bürger, Behörden und Unternehmen gleichermaßen über die Änderungen beim Datenschutz informieren.

Informationen über Rechte der Bürger

Die Webseite wendet sich in englischer Sprache sowohl an EU-Bürger als auch an Unternehmen und Behörden.

Den Rechten der Bürger widmet sich der Leitfaden in Form einer Frage-Antwort-Liste. Diese Liste ist in drei große Blöcke aufgeteilt:

  • Wie werden die Daten der Bürger geschützt?
  • Welche Rechte hat der Einzelne?
  • Beschwerden bzw. VerstößeUmgang mit .

So wird im Einzelnen genau erklärt, wie die Einwilligung zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten gegenüber den Betroffenen zu erfolgen hat. Dazu geben die Autoren jeweils ein kurzes Beispiel aus einer Alltagssituation.

Umgekehrt gewinnen Unternehmen und Organisationen daraus Hinweise darauf, wie die Erwartungen der Bürger an solche Einwilligungen sein werden.

Zusätzlich zu den Fragen und ihren Antworten stellen die Dokumente immer eine Verbindung zu den entsprechenden Passagen der DSGVO her.

Pflichten für Unternehmen und Behörden

Ähnlich sind die Pflichten für verarbeitende Stellen aufbereitet. Der Abschnitt umfasst allerdings deutlich mehr Punkte.

Behandelt werden u.a.

  • Geltungsbereich,
  • Prinzipien der DSGVO,
  • gesetzliche Grundlagen für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten,
  • Verpflichtungen,
  • Umgang mit den Bürgern und
  • Sanktionen und Verstöße.

Die gewählte Form der Fragen und Antworten ist hier geschickt gewählt, denn die Erläuterungen sind klar formuliert.

Das gilt auch für Aspekte, die in Unternehmen eventuell bisher keine größere Bedeutung hatten, wie die Verarbeitung von personenbezogener Daten von Minderjährigen bzw. von Kindern, oder aber die Entscheidungsfindung mittels automatisierter Prozesse.

Unternehmen und deren Verantwortliche, die sich bereits längere Zeit mit der Datenschutz-Grundverordnung beschäftigt haben, verrät der Leitfaden keine Neuigkeiten. Er kann aber an der einen oder anderen Stelle helfen, Sachverhalte zu präzisieren.

Wer sich noch mitten in der Umsetzungsphase befindet, erhält eine nützliche und kompakte Handreichung zum Thema.

Stephan Lamprecht