Gratis
21. November 2017 - Arbeitshilfen

DSGVO: Datenschutzaufsicht hilft bei der Umsetzung

Unternehmen, die sich erst jetzt mit der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) beschäftigen, sind sehr spät dran. Vielleicht sogar zu spät. Datenschutzbehörden wollen die Firmen daher bei der Umsetzung so gut wie möglich unterstützen.

Datenschutzbehörden bieten Leitlinien zur DSGVO Rettungsring der Aufsichtsbehörden für Verantwortliche? (Bild: iStock / Talaj)

Es ändert sich mit der neuen DSGVO, die ab 25. Mai 2018 gilt, für Unternehmen eine Menge. Und zugleich können Verstöße gegen die Datenschutz-Grundverordnung teurer werden.

Welche Aufgaben und Projekte im Rahmen der Umsetzung der neuen Verordnung sollten Unternehmen also jetzt im Endspurt unbedingt angehen?

Fragenkataloge der Datenschutzbehörden

Die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen will insbesondere kleinere und mittlere Unternehmen bei der Umsetzung der DSGVO im Unternehmen unterstützen.

Dazu hat die Behörde einen Fragenkatalog zusammengestellt. Er soll den Unternehmen helfen, die Bereiche im Betrieb zu identifizieren, in denen noch Handlungsbedarf besteht.

Auch das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA) hat einen Fragenkatalog erarbeitet. Er gibt zugleich eine Vorschau auf die Prüfpraxis ab Mai 2018.

Die genannten Dokumente stehen online zur Verfügung:

Fragen statt Antworten

Unternehmer dürfen indes nicht erwarten, dass die Behörden jetzt eine einfache Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Umsetzung der DSGVO aufgelegt haben.

Das ist mit den Handreichungen nicht beabsichtigt. Schließlich obliegt es jedem Verantwortlichen selbst, individuell für die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben zu sorgen.

Praktische Handreichung

Nützlich sind die vorbereiteten Dokumente aber allemal:

  • Für Unternehmensinhaber und Geschäftsführer zur Information.
  • Als Argumentationshilfe für den Datenschutzbeauftragten, um auf Projekte hinzuweisen, die noch umzusetzen sind.
  • Oder auch als eine kurze Zusammenfassung zur Überprüfung, ob bereits alle nötigen Maßnahmen vorhanden sind.

Stephan Lamprecht

Sie glauben, Sie hätten noch so viel Zeit? Falsch! Es gibt mehr zu tun, als Sie vielleicht denken! ▶ Zeit zu handeln